Rudolf von Schuh

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Personenname Schuh, Rudolf von
Abweichende Namensform
Titel
Geschlecht männlich
GND
Geburtsdatum 23.09.1875
Geburtsort Prag (Praha, Tschechien)
Sterbedatum 28.03.1942
Sterbeort Wien
Begräbnisdatum
Friedhof
Grabstelle
Ehrengrab
Beruf Techniker, Offizier
Parteizugehörigkeit
Religionszugehörigkeit 
Ereignis
Nachlass/Vorlass
Verkehrsfläche
Denkmal
Quelle Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien
Letzte Änderung am  20.08.2014 durch WIEN1\lanm09bel
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF


Es wurden noch keine Funktionen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Auszeichnungen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Adressen zu dieser Person erfasst!

Es wurde noch keine Familie zu dieser Person erfasst! Es wurden noch keine Beziehungen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Objekte nach dieser Person benannt!

Rudolf von Schuh, * 23. September 1875 Prag (Praha, Tschechien), † 28. März 1942 Wien, Techniker, Offizier.

Studierte ab 1893 an der Deutschen Technischen Hochschule in Prag Maschinenbau (zweite Staatsprüfung) und trat (nach kurzer Tätigkeit bei der Österreichisch-ungarischen Staatsbahngesellschaft 1899 als provisorischer Schiffsbauingenieur dritter Klasse in die Kriegsmarine ein. Als er bereits 1900 aus Invaliditätsgründen ausgeschieden war, kehrte er in den Bahndienst zurück (Maschinenadjunkt, 1908 Obermaschinenkommissär, 1915 Staatsbahn- und 1921 Oberstaatsbahnrat; Pensionierung 1925). Seinen Dienst versah er zunächst in Triest, ab 1912 wurde er dann stellvertretender Heizhausvorstand beziehungsweise 1917 Vorstand der Heizhausleitung der Nordwestbahn und 1921 Vorstand beim Heizhaus des Franz-Joseph-Bahnhofs.

Literatur

  • Österreichisches biographisches Lexikon 1815–1950. Hg. von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften / Wien/Graz: Böhlau 1954-lfd.