Regulierungen

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Datum von
Datum bis
Objektbezug
Quelle Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien
Letzte Änderung am  26.08.2014 durch WIEN1\lanm09mur
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF

Regulierungen. Der Begriff wurde (verstärkt im 19. Jahrhundert) vielfach verwendet: für Flussregulierungen (Als, Donau [ Donauregulierung ], Ottakringer Bach, Wienfluss), für die Veränderung von Verkehrsflächen (beispielsweise Begradigung oder Verbreiterung, wie etwa bei der Verbreiterung der Kärntner Straße, der Vergrößerung des Franziskanerplatzes, beim [unausgeführt gebliebenen] Projekt Graben-Naglergasse-Bognergasse beziehungsweise den projektierten sternförmigen Durchbrüchen vom Ring zum Stephansplatz oder bei der Neugestaltung des Pratersterns [wobei in vielen Fällen, auch bereits im 19. Jahrhundert, Verkehrsrücksichten ausschlaggebend waren) und Örtlichkeiten (beispielsweise Praterregulierung, Naschmarktregulierung) sowie Grenzveränderungen (beispielsweise Regulierungen von Vorstadt- oder Bezirksgrenzen).