Predigergasse 3

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Art des Bauwerks Gebäude
Jahr von
Jahr bis
Andere Bezeichnung
Frühere Bezeichnung
Benannt nach
Einlagezahl
Architekt
Prominente Bewohner
Quelle Paul Harrer: Wien, seine Häuser
Letzte Änderung am  26.01.2017 durch DYN\krabina
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF

Derzeit wurden noch keine Adressen zu diesem Bauwerk erfasst!

frühere Adressierung

Derzeit wurden noch keine frühere Adressen zu diesem Bauwerk erfasst!

Derzeit wurden noch keine Konskriptionsnummer zu diesem Bauwerk erfasst!
1, Predigergasse 3 (Konskriptionsnummer 668) wurde von den Dominikanern erbaut. Im 19. Jahrhundert wurde es als Zinshaus verwendet. 1851 ging das Objekt in den Besitz der Stadt Wien über und wurde abgerissen; im Folgejahr wurde das Areal verkauft und ein neues Haus erbaut. 1938 kam es zu zwei Dritteln an die evangelische Pfarrgemeinde A.B. und zu einem Drittel an die Akademie der Wissenschaften. Am 15. Jänner 1945 erlitt das Haus einen Bombentreffer.

Literatur

  • Paul Harrer-Lucienfeld: Wien, seine Häuser, Menschen und Kultur. Band 4, 2. Teil. Wien ²1954 (Manuskript im WStLA), S. 405 f.