Pfarre

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die ursprüngliche Wiener Pfarre war bis zum Jahr 1147 die der Ruprechtskirche.
Datum von
Datum bis
Objektbezug
Quelle Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien
Letzte Änderung am  16.02.2018 durch WIEN1\lanm08mic
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF
Bildname Ruprechtskirche_Kisch.jpg
Bildunterschrift  Die ursprüngliche Wiener Pfarre war bis zum Jahr 1147 die der Ruprechtskirche.
Bildquelle Wilhelm Kisch: Wien. Wien: Gottlieb 1883
Bildrechte

Pfarre (lateinisch, griechisch parochia), Amt und Sprengel für die Ausübung der christlichen Seelsorge in unterster Instanz.

Aufbau

Dem Pfarrer (parochus) als geistlicher Vorsteher der Pfarre steht die Pfarrgemeinde gegenüber.

In der römisch-katholischen Kirche sind jeweils mehrere Pfarren zu einem Dekanat zusammengefasst, mehrere Dekanate bilden die Diözese. Der Pfarrer wird vom Bischof ernannt, untersteht seiner geistlichen Aufsicht und hat seinen Sitz bei einer Pfarrkirche. Die Pfarrre hat Rechtspersönlichkeit und eigenes Vermögen.

Zuständigkeitsbereich

Neben Pfarren mit territorial abgegrenztem Sprengel gibt es auch solche für Anstalten (beispielsweise Krankenhäuser) oder Berufsgruppen (Militär-Pfarren, Studenten-Pfarren).

Geschichte

Das Pfarrennetz in Wien und Niederösterreich entstand im 11. Jahrhundert (Anknüpfung an Missionskirchen des 8./9. Jahrhunderts); die ältesten Pfarren hatten sehr große Sprengel, die erst allmählich verkleinert wurden. Manche Pfarren besitzen Vikariate und Filialkirchen (ausschließlich für den Gottesdienst).

Die ursprüngliche einzelne Wiener Pfarre war jene bei der Ruprechtskirche (1147 in die Stephanskirche verlegt); die zweite Pfarre entstand vor 1252 (1221?) bei St. Michael, die dritte Pfarre 1269 im Schottenstift. Zu zahlreichen Neuerrichtungen kam es unter Joseph II.

Matriken

Bei jeder Pfarre werden Matrikel für Taufen, kirchliche Eheschließungen und Bestattungen geführt. Bis zum Jahr 1938 fungierten die Pfarren in Österreich als konfessionelle Behörden. In ihren Händen lag die Standesführung. Daher sind für Auskünfte über Geburt, Ehe und Tod katholischer Bewohnerinnen und Bewohner des Pfarrsprengels vor 1939 die Pfarrmatriken einzusehen. Dies kann online erfolgen:

Die Matrikenführung wurden mit 1. August 1938 in Österreich für Ehen von den Standesämtern übernommen. Seit 1. Jänner 1939 werden die Geburts- und Sterbeeintragungen ebenda vorgenommen.

Pfarren

Die nachfolgende Liste berücksichtigt die für die Matriksführung zuständigen Pfarren bis 1938. Anschließend wurde die Standesführung vom Magistrat übernommen.

Weitere Pfarren können in dieser Liste erscheinen, sofern sie bei Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien erwähnt, oder nachträglich im Wien Geschichte Wiki ergänzt wurden.

Die Sprengelgrenzen der Inneren Stadt.
Der Stephansdom im Jahr 1951. Am Nordturm ist die Bauhütte für die Beseitigung der Kriegsschäden zu erkennen.
"Der Bürgerspitals-Gottesacker mit der Augustinkapelle vor dem Kärntnerthor und der Carlskirche im Jahre 1737."
Pfarre Kirche Patron Bezirk Ortsteil Geyer Nr.
Pfarre St. Stefan Stephansdom Stephan 01. Bezirk Innere Stadt I/1
Pfarre Schotten Schottenkirche --- 01. Bezirk Freyung Schottensprengel I/2
Pfarre St. Michael Michaelerkirche Michael 01. Bezirk Hofstaat I/3
Pfarre St. Augustin Augustinerkirche Augustinus 01. Bezirk --- I/6
Pfarre St. Peter Peterskirche Petrus 01. Bezirk --- I/5
Pfarre Am Hof Kirche am Hof --- 01. Bezirk --- I/6
Pfarre Maria Rotunda Dominikanerkirche Maria 01. Bezirk bei den Dominikanern I/7
Burgpfarre Burgkapelle --- 01. Bezirk Burg I/8
Pfarre Maria am Gestade Maria am Gestade Maria 01. Bezirk --- -
Pfarre St. Elisabeth --- Elisabeth 01. Bezirk Deutscher Ritterorden -
Pfarre St. Clara Bürgerspitalkirche Klara 01. Bezirk Bürgerspital -
Pfarre Franziskaner Franziskanerkirche Franz von Assisi 01. Bezirk bei den Franziskanern -
Pfarre St. Leopold Leopoldskirche (2, Alexander-Poch-Platz) Leopold 02. Bezirk Leopoldstadt II/1
Pfarre St. Johann Johannes-Nepomuk-Kirche Johannes Nepomuk 02. Bezirk in der Jägerzeile II/2
Pfarre St. Josef Karmeliterkirche Joseph 02. Bezirk bei den Karmeliten II/3
Pfarre Donaustadt Franz-von-Assisi-Kirche --- 02. Bezirk Donaustadt II/5
Pfarre Barmherzige Brüder Spitalskirche Johannes der Täufer 02. Bezirk Leopoldstadt -
Pfarre Muttergottes --- Maria 02. Bezirk Augarten -
Pfarre St. Peter und Paul Erdberger Kirche Petrus; Paulus 03. Bezirk Erdberg III/1
Pfarre St. Rochus und Sebastian Rochuskirche Rochus; St. Sebastian 03. Bezirk Landstraße III/2
Pfarre St. Othmar --- Othmar 03. Bezirk Weißgerber III/3
Pfarre Maria Geburt Waisenhauskirche Maria 03. Bezirk Rennweg III/4
Pfarre St. Elisabeth-Spital Spitalskirche Elisabeth 03. Bezirk Landstraße -
Pfarre St. Marx --- Markus 03. Bezirk Landstraße -
Pfarre St. Karl Karlskirche Karl Borromäus 04. Bezirk Wieden IV/1
Schutzengelpfarre Paulanerkirche --- 04. Bezirk bei den Paulanern auf der Wieden IV/2
Pfarre St. Elisabeth Elisabethkirche Elisabeth 04. Bezirk Wieden IV/3
Pfarre St. Florian Neue Matzleinsdorfer Kirche Florian 05. Bezirk Matzleinsdorf V/1
Pfarre St. Josef Josefskirche Joseph 05. Bezirk Margareten V/2
Pfarre St. Ägyd Gumpendorfer Kirche Ägidius 06. Bezirk Gumpendorf (Vorstadt) VI/1
Pfarre Mariahilf Mariahilfer Kirche Maria 06. Bezirk Mariahilf VI/2
Pfarre St. Josef Laimgrubenkirche Joseph 06. Bezirk Laimgrube (Vorstadt) VI/3
Pfarre St. Laurenz Schottenfelder Kirche Laurenz 07. Bezirk Schottenfeld VII/1
Pfarre Maria Trost Ulrichskirche Ulrich; Maria 07. Bezirk St. Ulrich VII/2
Pfarre Sieben Zufluchten Altlerchenfelder Kirche --- 07. Bezirk Altlerchenfeld VII/3
Pfarre Franz Seraphicus Breitenfelder Kirche Franz von Assisi 08. Bezirk Breitenfeld VIII/1
Pfarre Maria Treu Maria Treu Maria 08. Bezirk bei den Piaristen in der Josefstadt VIII/2
Pfarre Heilige Dreifaltigkeit Trinitarierkirche --- 09. Bezirk Alservorstadt VIII/3
Pfarre Vierzehn Nothelfer Lichtentaler Kirche --- 09. Bezirk Lichtental IX/1
Pfarre Maria Verkündigung Servitenkirche Maria 09. Bezirk bei den Serviten in der Roßau IX/2
Pfarre Göttlicher Heiland Votivkirche --- 09. Bezirk --- IX/3
Pfarre im Großarmenhaus --- --- 09. Bezirk Großarmenhaus -
Pfarre im Lazaret --- --- 09. Bezirk Lazaret -
Pfarre im Bäckenhäusel --- --- 09. Bezirk Bäckenhäusel -
Pfarre des Spitals der ledigen Weibspersonen --- --- 09. Bezirk Roßau -
Pfarre St. Johann Ev. Johannes-Evangelist-Kirche Johannes der Evangelist 10. Bezirk Favoriten X/1
Pfarre St. Anton Antonkirche Antonius 10. Bezirk Favoriten X/2
Pfarre Oberlaa Oberlaaer Kirche Ägidius 10. Bezirk Oberlaa X/4
Pfarre Maria, Königin des Friedens --- Maria 10. Bezirk --- [1]
Pfarrkirche zur Heiligen Familie Pfarrkirche zur Heiligen Familie --- 10. Bezirk --- -
Pfarre Laaer Berg --- --- 10. Bezirk Laaer Berg -
Pfarre Maria vom Berge Karmel Maria-vom-Berge-Karmel-Kirche Maria 10. Bezirk --- [2]
Pfarre Zu den heiligen Aposteln Apostelkirche Aposteln 10. Bezirk --- -
Pfarre St. Peter und Paul Kaiserebersdorfer Kirche Petrus; Paulus 11. Bezirk Kaiserebersdorf (Vorort) XI/1
Pfarre St. Laurenz Alte Simmeringer Kirche Laurenz 11. Bezirk Simmering XI/2
Pfarre zur unbefleckten Empfängnis Neusimmeringer Kirche --- 11. Bezirk Neusimmering XI/3
Pfarrkirche Hasenleiten Pfarrkirche Hasenleiten --- 11. Bezirk Hasenleiten -
Pfarre St. Oswald Altmannsdorfer Kirche Oswald 12. Bezirk Altmannsdorf XII/1
Pfarre Königin des Rosenkranzes Hetzendorfer Kirche --- 12. Bezirk Hetzendorf XII/2
Pfarre St. Johann Nepomuk Meidlinger Kirche Johannes Nepomuk 12. Bezirk Meidling XII/3
Pfarre zur unbefleckten Empfängnis Mariens Neumargaretner Kirche Maria 12. Bezirk Neumargareten XII/4
Pfarre Maria Lourdes Maria Lourdes --- 12. Bezirk Obermeidling [3]
Pfarre Gatterhölzl Gatterhölzlkirche Clemens Maria Hofbauer 12. Bezirk --- -
Pfarre Maria Geburt Hietzinger Kirche --- 13. Bezirk Hietzing XIII/3
Pfarre Heilige Dreifaltigkeit Lainzer Kirche --- 13. Bezirk Lainz XIII/5
Pfarre St. Veit Ober-St.-Veiter Kirche Veit; Maria 13. Bezirk St. Veit XIII/7
Pfarre St. Anna Baumgartner Kirche Anna 14. Bezirk Baumgarten XIII/1
Pfarre St. Laurenz Breitenseer Kirche Laurenz 14. Bezirk Breitensee XIII/2
Pfarre St. Andreas Hütteldorfer Kirche Andreas 14. Bezirk Hütteldorf XIII/4
Pfarre St. Jakob --- Jakob 14. Bezirk Penzing XIII/6
Pfarre Heilige Dreifaltigkeit Reindorfer Kirche --- 14. Bezirk Reindorf XIV/1
Pfarre St. Josef in der Reinlgasse --- Joseph 14. Bezirk Penzing [4]
Pfarre Maria, Königin der Märtyrer Rudolfsheimer Kirche Maria 15. Bezirk Rudolfsheim XIV/2
Pfarre Maria vom Siege Maria vom Siege (Kirche) Maria 15. Bezirk Fünfhaus XV/1
Pfarre Neufünfhaus --- --- 15. Bezirk Fünfhaus [5]
Pfarre Akkonplatz --- --- 15. Bezirk Akkonplatz -
Pfarre Zur schmerzhaften Muttergottes Neulerchenfelder Kirche Maria 16. Bezirk Neulerchenfeld (Vorort) XVI/1
Pfarre Erhöhung des heiligen Kreuzes Altottakringer Kirche --- 16. Bezirk Ottakring XVI/2
Pfarre Zur heiligen Familie Zur heiligen Familie --- 16. Bezirk Ottakring XVI/3
Pfarre Zum Heiligen Geist Heiligengeistkirche Heiliger Geist 16. Bezirk Schmelz XVI/4
Pfarre St. Peter und Paul Dornbacher Kirche Petrus; Paulus 17. Bezirk Dornbach XVII/1
Pfarre St. Bartholomäus Hernalser Kirche Bartholomäus 17. Bezirk Hernals XVII/2
Marienpfarre --- Maria 17. Bezirk --- -
Pfarre Sühnekirche Herz-Jesu-Sühnekirche --- 17. Bezirk --- -
Pfarre Gersthof Gersthofer Kirche Leopold 18. Bezirk Gersthof XVIII/1
Pfarre Pötzleinsdorf Pötzleinsdorfer Kirche Ägidius 18. Bezirk Pötzleinsdorf XVIII/3
Pfarre Währing Währinger Kirche Laurenz; Gertrud 18. Bezirk Währing XVIII/4
Pfarre Weinhaus Weinhauser Kirche Joseph 18. Bezirk Weinhaus XVIII/5
Pfarre St. Rochus Neustifter Kirche Rochus 19. Bezirk Neustift am Walde XVIII/2
Pfarre St. Paul Döblinger Kirche Paulus 19. Bezirk Oberdöbling XIX/1
Pfarre Zum heiligen Kreuz Grinzinger Kirche --- 19. Bezirk Grinzing XIX/2
Pfarre St. Michael Heiligenstädter Kirche Michael 19. Bezirk Heiligenstadt XIX/3
Pfarre St. Georg Kahlenbergerdorfer Kirche Georg 19. Bezirk Kahlenbergerdorf XIX/4
Pfarre St. Thomas Nußdorfer Kirche Thomas 19. Bezirk Nußdorf XIX/5
Pfarre St. Severin Sieveringer Kirche Severin 19. Bezirk Sievering XIX/6
Pfarre Krim Krimkirche Judas Thaddäus 19. Bezirk In der Krim (Oberdöbling) [6]
Pfarre St. Brigitta Brigittakirche Brigitta von Schweden 20. Bezirk Brigittenau XX/1
Pfarre Zu allen Heiligen --- Alle Heilige 20. Bezirk Zwischenbrücken XX/2
Pfarre St. Jakob Floridsdorfer Kirche Jakob 21. Bezirk Floridsdorf XXI/1
Pfarre St. Leopold Donaufelder Kirche Leopold 21. Bezirk Donaufeld XXI/2
Pfarre Maria Loretto Jedleseer Kirche --- 21. Bezirk Jedlesee XXI/3
Pfarre St. Karl Borromäus Großjedlersdorfer Kirche Karl Borromäus 21. Bezirk Jedlersdorf XXI/4
Pfarre Maria Elend Leopoldauer Kirche --- 21. Bezirk Leopoldau XXI/6
Pfarre St. Nikolaus Stammersdorfer Kirche Nikolaus 21. Bezirk Stammersdorf XXI/8
Pfarre Kaisermühlen Kaisermühlener Kirche Jesus 22. Bezirk Kaisermühlen II/4
Pfarre St. Martin Martinskirche Martin 22. Bezirk Aspern XXI/5
Pfarre St. Georg Kagraner Kirche Georg 22. Bezirk Kagran XXI/7
Pfarre St. Christoph St. Christoph Christophorus 22. Bezirk Kagran -
Pfarre St. Anna Breitenleer Kirche Anna 22. Bezirk Breitenlee -
Pfarre Stadlau --- --- 22. Bezirk Stadlau -
Pfarre St. Nikolaus Inzersdorfer Kirche Nikolaus 23. Bezirk Inzersdorf X/3
Pfarre St. Katherina Atzgersdorfer Kirche Katharina 23. Bezirk Atzgersdorf -
Pfarre St. Erhard Erhardkirche Erhard 23. Bezirk Mauer -
Pfarre Schwechat --- Jakob Niederösterreich Schwechat -

Siehe auch

Für katholische Kirchen als Gebäude siehe: Katholische Kirchen (geordnet nach Bezirken)

Links

Literatur

  • Lexikon für Theologie und Kirche. Band 8. Freiburg im Breisgau: Herder ²1963, Sp. 397 ff.
  • Wolfgang J. Bandion: Steinerne Zeugen des Glaubens. Die Heiligen Stätten der Stadt Wien. Wien: Herold 1989, S. 325 ff.
  • Helmut Feigl: Zur Entstehung des Pfarrennetzes in Österreich unter der Enns im Zeitalter der Babenberger. In: Jahrbuch für Landeskunde von Niederösterreich, Neue Folge 42 (1976), S. 52 ff.
  • Rudolf Geyer: Handbuch der Wiener Matriken. Ein Hilfswerk für Matrikenführer und Familienforscher. Wien: Verlag des Österreichischen Instituts für Genealogie, Familienrecht und Wappenkunde 1929
  • Hans Wolf: Die Kirchen- und Grafschaftskarte: Niederösterreich. Wien: Holzhausen 1955 (Erläuterungen zum Historischen Atlas der österreichischen Alpenländer 2/6)
  • Josephinische Pfarrgründungen in Wien. 22. Februar bis 9. Juni 1985. Wien: Museen der Stadt Wien 1985 (Sonderausstellung des Historischen Museums der Stadt Wien, 92)

Einzelnachweise

  1. Wiener Diözesanblatt, 1935, S. 2
  2. Pfarre Maria vom Berge Karmel
  3. Wiener Diözesanblatt, 1935, S. 2
  4. Wiener Diözesanblatt, 1935, S. 2
  5. Wiener Diözesanblatt, 1935, S. 2
  6. Wiener Diözesanblatt, 1935, S. 2