Pelikangasse

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Art des Objekts Verkehrsfläche
Jahr von
Jahr bis
Name seit 1862
Andere Bezeichnung
Frühere Bezeichnung Zwerchgasse, Zwerggasse, Alsterbachgässel
Benannt nach Hausschild "Zum goldenen Pelikan"
Bezirk 9
Lage Alser Straße; Lazarettgasse
Verkehr
Prominente Bewohner
Besondere Bauwerke
Quelle Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien
Letzte Änderung am  23.03.2017 durch DYN\krabina
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF
Kartenausschnitt aus Wien Kulturgut

Pelikangasse (9, Alservorstadt), benannt (amtlich 1862, jedoch bereits ab 1785 nachweisbar) nach dem Hausschild "Zum (goldenen) Pelikan" (9, Pelikangasse 1; allerdings erst ab 1829 nachweisbar). Vorher Zwerchgasse (1700, 1738, 1782/1783, 1785), Zwerggasse (1715), zwischen 1787 und 1832 jedoch überwiegend Alsterbachgässel, parallel dazu 1772 und 1777 "Bey dem vormaligen Bergsteig".

Gebäude

Literatur

  • Hans Mück: Quellen zur Geschichte des Bezirks Alsergrund. Wien: Verein für Geschichte der Stadt Wien 1978 (Forschungen und Beiträge zur Wiener Stadtgeschichte, 3), S. 55 und S. 108