Parisergasse 4

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Art des Bauwerks Gebäude
Jahr von 1421
Jahr bis
Andere Bezeichnung
Frühere Bezeichnung
Benannt nach
Einlagezahl
Architekt Friedrich Pietschmann
Prominente Bewohner
Quelle Paul Harrer: Wien, seine Häuser
Letzte Änderung am  6.06.2017 durch DYN\krabina
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF
BezirkStraßeHausnummer
1Parisergasse4

frühere Adressierung

Derzeit wurden noch keine frühere Adressen zu diesem Bauwerk erfasst!

Konskriptions-bezirkKonskriptions-nummerJahr vonJahr bis
Stadt44517951821
Stadt24017701795
Stadt41218211862
Kartenausschnitt aus Wien Kulturgut

1, Parisergasse 4 (Konskriptionsnummer 412).

Dieses Gebäude gehörte bis zur Judenvertreibung im Jahr 1421 (siehe Geserah) zur Judenstadt, der Name des letzten jüdischen Besitzers ist im Gegensatz zu den meisten anderen Häusern nicht bekannt. Herzog Albrecht V. verkaufte das Haus am 5. November 1423 an einen Wiener Bürger.

Nach 1818 wurde das Haus durch einen Neubau ersetzt, der jedoch dem heutigen Haus, das 1907 nach Plänen von Friedrich Pietschmann entstand, weichen musste.


Literatur

  • Paul Harrer-Lucienfeld: Wien, seine Häuser, Geschichte und Kultur. Band 2, 3. Teil. Wien ²1953 (Manuskript im WStLA), S. 486-488