Oppolzergasse 6

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
1., Löwelstraße 20-22, um 1940
Art des Bauwerks Gebäude
Jahr von 1872
Jahr bis
Andere Bezeichnung
Frühere Bezeichnung
Benannt nach
Einlagezahl
Architekt Ludwig Tischler
Prominente Bewohner
Quelle Paul Harrer: Wien, seine Häuser
Letzte Änderung am  26.01.2017 durch DYN\krabina
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF
Bildname Löwelstraße20-22.jpg
Bildunterschrift  1., Löwelstraße 20-22, um 1940
Bildquelle WStLA, Fotosammlung Stadtplanung, Reiffenstein
Bildrechte CC BY-NC-ND 4.0
BezirkStraßeHausnummer
Innere StadtOppolzergasse6
Innere StadtDr.-Karl-Lueger-Ring (1)4
Innere StadtLöwelstraße22

frühere Adressierung

Derzeit wurden noch keine frühere Adressen zu diesem Bauwerk erfasst!

Derzeit wurden noch keine Konskriptionsnummer zu diesem Bauwerk erfasst!
Kartenausschnitt aus Wien Kulturgut

1, Oppolzergasse 6, identisch mit Dr.-Karl-Lueger-Ring 4 und Löwelstraße 22 (Konskriptionsnummer 1518).

Dieses Objekt stand gegen Ende des 19. Jahrhunderts und zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu unterschiedlichen Anteilen im Besitz der Familien Winter, Brentano und Nechansky. Es wurde zudem erst 1872 errichtet (deshalb fehlen die Konskriptionsnummern).

Wir sind hier infolge eines Fehlens des Grundbuches dieser Zeit und mangelhafter Angaben in Schlessingers H. K. von 1885 bis gegen Ende des vorigen Jahrhunderts nicht unterrichtet.


Literatur

  • Paul Harrer-Lucienfeld: Wien, seine Häuser, Menschen und Kultur. Band 7, Wien ²1957 (Manuskript im WStLA), S. 156-157