Wir sind vor 3 Jahren online gegangen! Erfahren Sie mehr über das Projekt und helfen Sie mit.

Matthias Franz Perth

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Personenname Perth, Matthias Franz
Abweichende Namensform
Titel
Geschlecht männlich
GND
Geburtsdatum 01.02.1788
Geburtsort Wien
Sterbedatum 17.02.1856
Sterbeort Baden bei Wien
Begräbnisdatum
Friedhof
Grabstelle
Ehrengrab
Beruf Beamter
Parteizugehörigkeit
Religionszugehörigkeit 
Ereignis
Nachlass/Vorlass
Verkehrsfläche
Denkmal
Quelle Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien
Letzte Änderung am  2.09.2014 durch WIEN1\lanm09bel
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF


Es wurden noch keine Funktionen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Auszeichnungen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Adressen zu dieser Person erfasst!

Es wurde noch keine Familie zu dieser Person erfasst! Es wurden noch keine Beziehungen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Objekte nach dieser Person benannt!

Perth Matthias Franz, * 1. Februar 1788 Wien, † 17. Februar 1856 Baden bei Wien, Beamter. Er absolvierte eine normale Beamtenlaufbahn (ab 1807 im k. k. Oberstjägermeisteramt) und übersiedelte nach seiner Pensionierung nach Baden. Er führte ab seinem 15. Lebensjahr bis zu seinem Tod Tagebücher (insgesamt 58 Bände), die ein überaus wertvolles Zeitdokument bilden. Teilnachlass in der Wiener Stadt- und Landesbibliothek (Tagebücher).

Literatur

  • Franz Patzer: Wie der Rechnungsbeamte Matthias Franz Perth den Wiener Kongreß erlebte. In: Wiener Schriften 50 (1981)
  • Franz Patzer: Die Tagebücher des Matthias Franz Perth. In: Wiener Schriften 43 (1979), S. 11 ff.
  • Gerhard Renner: Die Nachlässe in der Wiener Stadt- und Landesbibliothek. Wien 1993, S. 135