Marcus Aurelius Probus

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Antoninian des Kaisers Probus mit Strahlenkrone (277 n. Chr.).
Personenname Probus, Marcus Aurelius
Abweichende Namensform
Titel
Geschlecht männlich
GND
Geburtsdatum 0232
Geburtsort Sirmium
Sterbedatum 0282
Sterbeort Sirmium
Begräbnisdatum
Friedhof
Grabstelle
Ehrengrab
Beruf Römischer Kaiser
Parteizugehörigkeit
Religionszugehörigkeit 
Ereignis
Nachlass/Vorlass
Verkehrsfläche Probusgasse
Denkmal
Quelle Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien
Letzte Änderung am  17.04.2018 durch WIEN1\lanm08mic
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF
Bildname MK RO 048512 1 Probus.jpg
Bildunterschrift  Antoninian des Kaisers Probus mit Strahlenkrone (277 n. Chr.).
Bildquelle KHM-Museumsverband
Bildrechte

Es wurden noch keine Funktionen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Auszeichnungen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Adressen zu dieser Person erfasst!

Es wurde noch keine Familie zu dieser Person erfasst! Es wurden noch keine Beziehungen zu dieser Person erfasst!

Probus Marcus Aurelius, * 232 Sirmium (Srmska Mitrovica), römische Provinz Unterpannonien, † Ende September oder Anfang Oktober 282 (erschlagen) ebenda, römischer Kaiser (275-282).

War römischer Offizier, wurde von Kaiser Valerian (253-260) gefördert und wurde zum kommandierenden General in Ägypten und Nordafrika ernannt. Probus wurde 275 zum römischen Kaiser gewählt, jedoch bei einem Soldatenaufstand getötet.

Weinbau

Kaiser Probus unterrichtet die Noriker im Weinbau.

Die Überlieferung, Probus habe den Weinbau im heutigen Österreich (damals Teile der Provinzen Pannonien, Noricum, Rätien) eingeführt, hat einen historischen Kern: zum Schutz des Weinbaus in den altrömischen Kerngebieten (Mittelmeerraum) und zur Förderung der Weinausfuhr von dort war es seit alters verboten, in den Provinzen am Rand des Reichs Wein anzupflanzen. Probus, der schon als General viel zur Förderung der Landwirtschaft getan hatte, hob als Kaiser dieses Verbot auf und ließ in den Provinzen Britannien, Gallien, Spanien und Pannonien auf breiter Basis Weingärten anlegen, wofür vor allem Militär eingesetzt wurde; darüber berichtet sein Biograph Flavius Vopiscus.

Siehe auch: Probusgasse.

Literatur

  • Hannsjörg Ubl: Keinen Baum, Varus, pflanze eher als die heilige Rebe – Gedanken zum Wein und den Römern. In: Von Rebstock und Riesenfaß. Ein Buch über Weinbau und Kellerwirtschaft in alter Zeit. Hg. von Karl Holubar. Klosterneuburg: Mayer 1994, S. 8 ff.