Marc-Aurel-Straße 7

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Art des Bauwerks Gebäude
Jahr von 1888
Jahr bis
Andere Bezeichnung
Frühere Bezeichnung
Benannt nach
Einlagezahl
Architekt Georg Rauch
Prominente Bewohner
Quelle Paul Harrer: Wien, seine Häuser
Letzte Änderung am  4.06.2017 durch DYN\krabina
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF
BezirkStraßeHausnummer
1Marc-Aurel-Straße7

frühere Adressierung

Derzeit wurden noch keine frühere Adressen zu diesem Bauwerk erfasst!

Derzeit wurden noch keine Konskriptionsnummer zu diesem Bauwerk erfasst!
Kartenausschnitt aus Wien Kulturgut

1, Marc-Aurel-Straße 7.

Auf diesem Grundstück stand einst ein Teil des Polizeigefangenenhauses (Konskriptionsnummern Stadt 453 und 455; vormals Siebenbüchnerinnenkloster), das 1885 abgerissen wurde. Das heutige Gebäude entstand 1888 nach Plänen von Georg Rauch. Am 4. Juli 1935 kaufte die “Witwen und Waisen-Societät des Wiener Medicinischen Doctoren-Collegiums” zwei Drittel des Hauses, das restliche Drittel erwarb das Pensionsinstituts dieses Kollegiums. 1942 kam das ganze Gebäude in den Besitz des "Altersfürsorgevereins des Medizinischen Doktorenkollegiums".

Literatur

  • Paul Harrer-Lucienfeld: Wien, seine Häuser, Geschichte und Kultur. Band 1, 3. Teil. Wien ²1951 (Manuskript im WStLA), S. 583 f.