Wir sind vor 3 Jahren online gegangen! Erfahren Sie mehr über das Projekt und helfen Sie mit.

Marc-Aurel-Straße 10-12

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Art des Bauwerks Gebäude
Jahr von 1886
Jahr bis
Andere Bezeichnung
Frühere Bezeichnung
Benannt nach
Einlagezahl
Architekt
Prominente Bewohner
Quelle Paul Harrer: Wien, seine Häuser
Letzte Änderung am  6.06.2017 durch DYN\krabina
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF
BezirkStraßeHausnummer
1Morzinplatz2
1Salzgasse2
1Marc-Aurel-Straße10-12

frühere Adressierung

Derzeit wurden noch keine frühere Adressen zu diesem Bauwerk erfasst!

Derzeit wurden noch keine Konskriptionsnummer zu diesem Bauwerk erfasst!
Kartenausschnitt aus Wien Kulturgut

1, Marc-Aurel-Straße 10-12, Morzinplatz 2, Salzgasse 2.

Das heutige Gebäude steht auf einem Grundstück, auf dem das Haus Stadt 469 (Schildnamen "Zum schwarzen Mohren") sowie Teile des Polizeigefangenenhauses standen (ausführliche Beschreibung beider Häuser im Artikel Siebenbüchnerinnenkloster) und wurde 1886 errichtet. 1939 erwarb es die Firma Hiestand, Mitterhauser & Co. Ein Rückstellungsverfahren im Jahr 1948 widerrief diesen Verkauf und das Gebäude wurde an den vormaligen Besitzer zurückgegeben.

Literatur

  • Paul Harrer-Lucienfeld: Wien, seine Häuser, Geschichte und Kultur. Band 1, 3. Teil. Wien ²1951 (Manuskript im WStLA), S. 583