Mölker Bastei 14

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Art des Bauwerks Gebäude
Jahr von 1846
Jahr bis
Andere Bezeichnung
Frühere Bezeichnung
Benannt nach
Einlagezahl
Architekt Franz Schlierholz
Prominente Bewohner
Quelle Paul Harrer: Wien, seine Häuser
Letzte Änderung am  6.06.2017 durch DYN\krabina
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF
BezirkStraßeHausnummer
1Mölker Bastei14
1Mölker Steig7

frühere Adressierung

Derzeit wurden noch keine frühere Adressen zu diesem Bauwerk erfasst!

Konskriptions-bezirkKonskriptions-nummerJahr vonJahr bis
Innere Stadt9018211862
Innere Stadt10417701795
Innere Stadt9717951821
Innere Stadt8918211862
Innere Stadt10517701795
Innere Stadt9817951821
Kartenausschnitt aus Wien Kulturgut

1, Mölker Bastei 14, identisch mit Mölker Steig 7 (Konskriptionsnummer 89, 90).

An dieser Adresse befanden sich ehemals zwei Häuser:

Haus Nr. 89: 1845 wurde das Haus mit dem Haus Nr. 90 in eines verbaut. Es besaß vier Stockwerke und lag auf einer Grundfläche von 173 m2.

Haus Nr. 90: Unter dem bürgerlichen Stadtbaumeister Franz Schlierholz wurden wie oben erwähnt die Objekte Nr. 89 und Nr. 90 zu einem Neubau vereint.

Mit Kaufvertrag vom 9. Juni 1957 erwarb das ganze Haus der Verein „Studentenhaus“.

Literatur

  • Paul Harrer-Lucienfeld: Wien, seine Häuser, Menschen und Kultur. Band 7, Wien ²1957 (Manuskript im WStLA), S. 144-146