Luegerdenkmal (1)

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Art des Bauwerks Denkmal
Jahr von 1926
Jahr bis
Andere Bezeichnung
Frühere Bezeichnung
Benannt nach Karl Lueger
Einlagezahl
Architekt Josef Müllner
Prominente Bewohner
Quelle Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien
Letzte Änderung am  13.06.2017 durch WIEN1\lanm08jan
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF
BezirkStraßeHausnummer
1Dr.-Karl-Lueger-Platz

frühere Adressierung

Derzeit wurden noch keine frühere Adressen zu diesem Bauwerk erfasst!

Derzeit wurden noch keine Konskriptionsnummer zu diesem Bauwerk erfasst!
Kartenausschnitt aus Wien Kulturgut

Luegerdenkmal (1, Dr.-Karl-Lueger-Platz), monumentale Denkmalanlage, bekrönt vom Standbild Bürgermeister Karl Luegers, von Josef Müllner bereits 1913-1916 geschaffen, jedoch (infolge des Ersten Weltkriegs und nachfolgender Diskussion über den Aufstellungsort) erst am 19. September 1926 enthüllt (von politischen Freunden des Verstorbenen aufgrund eines Spendenaufrufs in Auftrag gegeben und ursprünglich zur Aufstellung vor dem Rathaus bestimmt). Die stehende Figur des Bürgermeisters erhebt sich auf einem achtkantigen Sockel über einem dreistufigen Podest. Der Sockel ist mit vier Hochreliefs geziert, deren Darstellungen sich auf das Wirken Luegers beziehen. An den Ecken des oberen Sockelteils sind vier weit überlebensgroße Figuren (junger Arbeiter mit Gasrohr, jugendliche Landarbeiter, trauernde Frau mit Kindern, Greis) angebracht, die auf Leistungen in seiner Amtszeit hinweisen. Mitte Juni 2016 wurde zusätzlich eine zweisprachige Informationstafel aufgestellt, die eine differenzierte Betrachtung Luegers bieten soll.

Literatur

  • Festschrift zu der am Sonntag, dem 19.9. 1926 stattfindenden Enthüllung des Dr. Karl-Lueger-Denkmals. 1926
  • Gerhardt Kapner: Freiplastik in Wien. Wien [u.a.]: Jugend & Volk 1970, S. 369
  • Renate Wagner-Rieger [Hg.]: Die Ringstraße. Bild einer Epoche. Die Erweiterung der Inneren Stadt Wien unter Kaiser Franz Joseph. 11 Bände. Wiesbaden: Steiner 1969-1981, Band 9/1 (S. 240 ff.), Band 4 (S. 556)
  • Felix Czeike: Wien. Kunst und Kultur-Lexikon. Stadtführer und Handbuch. München: Süddeutscher Verlag 1976, S. 62