Lothar Müthel

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Personenname Müthel, Lothar
Abweichende Namensform Lütcke, Lothar, Lütcke-Müthel Lothar
Titel
Geschlecht männlich
GND 119049309
Geburtsdatum 18.02.1869
Geburtsort Stettin
Sterbedatum 14.09.1964
Sterbeort Frankfurt/Main
Begräbnisdatum 08.01.1965
Friedhof Zentralfriedhof
Grabstelle Gruppe 33 E Reihe 3 Nummer 22
Ehrengrab ehrenhalber
Beruf Schauspieler, Regisseur
Parteizugehörigkeit
Religionszugehörigkeit 
Ereignis
Nachlass/Vorlass
Verkehrsfläche
Denkmal
Quelle Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien
Letzte Änderung am  30.07.2015 durch WIEN1\lanm09bar
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF


Es wurden noch keine Funktionen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Auszeichnungen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Adressen zu dieser Person erfasst!

NameVerwandtschaftsgrad
Lola MüthelTochter
Marga ReuterGattin
NameBeziehung
Oskar Werner

Es wurden noch keine Objekte nach dieser Person benannt!

Lothar Müthel (eigentlich Lütcke), * 18. Februar 1869 Stettin (Szczecin, Polen), 14. September 1964 Frankfurt/Main (Wiener Zentralfriedhof, Ehrengrab), Schauspieler, Regisseur. Studierte in Berlin und debütierte dort 1913 als Don Carlos. Anschließend spielte er in Bukarest, Darmstadt und München, dann bis 1927 am Staatstheater in Berlin. 1938 wurde Müthel Direktor des Burgtheaters, außerdem war er von 1. September 1941 bis 31. Dezember 1942 interimistischer Leiter der Staatsoper. 1943 wurde er Generalintendant der Staatstheater und damit de facto auch künstlerischer Leiter der Oper; er beschränkte sich jedoch auf die Leitung des Burgtheaters und überließ die Leitung der Oper Karl Böhm.

Literatur

  • Franz Hadamowsky / Alexander Witeschnik: Hundert Jahre Wiener Oper am Ring [Jubiläumsausstellung]. Wien: Aktionskomitee 100 Jahr-Feier der Wiener Staatsoper 1969, S. 197
  • Marcel Prawy: Geschichte und Geschichten der Wiener Staatsoper. Wien [u.a.]: Molden 1969, S. 159, S. 165
  • Fred Hennings: Heimat Burgtheater. Band 3: Des Hauses und meine Wandlungen. 11. März 1938 - 31. August 1971. Wien [u.a.]: Herold 1974, S. 29 ff., S. 84 ff.

Links