Kugelkreuz

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Art des Bauwerks Denkmal
Jahr von
Jahr bis
Andere Bezeichnung
Frühere Bezeichnung
Benannt nach
Einlagezahl
Architekt
Prominente Bewohner
Quelle Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien
Letzte Änderung am  25.01.2017 durch DYN\krabina
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF
BezirkStraßeHausnummer
FloridsdorfSiemensstraße167

frühere Adressierung

Derzeit wurden noch keine frühere Adressen zu diesem Bauwerk erfasst!

Derzeit wurden noch keine Konskriptionsnummer zu diesem Bauwerk erfasst!
Kartenausschnitt aus Wien Kulturgut

Kugelkreuz (21, Siemensstraße 167, nächst Leopoldauer Platz 1). Auf einem Erdhügel erhebt sich zur Erinnerung an die Pest (1679/1680; in Leopoldau an die 700 Opfer) ein auf einem abgetrepptem Postament befindlicher Bildstock (Rundsäule, die über einem kräftigen Gesimse einen etwa gleich starken vierflächigen Aufsatz mit leeren flachen Rundbogennischen trägt und mit einem auf einer Kugel aufsitzenden zweiarmigen Kreuz bekrönt ist). Angeblich befindet sich unter dem Erdhügel ein Massengrab.

Literatur

  • Felix Czeike: XXI. Floridsdorf. Wien [u.a.]: Jugend & Volk 1979 (Wiener Bezirkskulturführer, ²21), S. 46