Kramergasse 13

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Art des Bauwerks Gebäude
Jahr von 1449
Jahr bis
Andere Bezeichnung
Frühere Bezeichnung
Benannt nach
Einlagezahl
Architekt
Prominente Bewohner
Quelle Paul Harrer: Wien, seine Häuser
Letzte Änderung am  25.01.2017 durch DYN\krabina
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF
BezirkStraßeHausnummer
Innere StadtKramergasse13
Innere StadtLichtensteg3

frühere Adressierung

Derzeit wurden noch keine frühere Adressen zu diesem Bauwerk erfasst!

Konskriptions-bezirkKonskriptions-nummerJahr vonJahr bis
Stadt53518211862
Stadt57617951821
Stadt63817701795
Kartenausschnitt aus Wien Kulturgut

1, Kramergasse 13 (Konskriptionsnummer 535), Lichtensteg 3.

Hier standen einst zwei Häuser, die beide 1449 erstmals urkundlich erwähnt werden. Eines stand bis 1534 im Besitz des Bürgerspitals. Ab dem 19. Juli 1658 waren beide Gebäude stets in einer Hand und wurden vor 1749 zu einem verbaut, wobei noch 1723 "die zwei Teil Häuser" urkundlich erwähnt werden. Aus dem 18. Jahrhundert ist bekannt, dass zum Haus auch ein Metkeller gehörte. Das heutige Gebäude entstand im Jahr 1843. Durch einen Vergleich im Rückstellungsverfahren (1948) wurde ein 1939 getätigter Verkauf rückgängig gemacht.

Gewerbe und Firmen innerhalb des Hauses im Laufe der Jahre


Literatur

  • Paul Harrer-Lucienfeld: Wien, seine Häuser, Geschichte und Kultur. Band 1, 3. Teil. Wien ²1951 (Manuskript im WStLA), S. 682-684