Kohlmessergasse 6

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Art des Bauwerks Gebäude
Jahr von 1716
Jahr bis 1945
Andere Bezeichnung
Frühere Bezeichnung
Benannt nach
Einlagezahl
Architekt
Prominente Bewohner
Quelle Paul Harrer: Wien, seine Häuser
Letzte Änderung am  24.01.2017 durch DYN\krabina
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF

Derzeit wurden noch keine Adressen zu diesem Bauwerk erfasst!

frühere Adressierung

 BezirkStraßeHausnummerJahr vonJahr bis
Kohlmessergasse 61Kohlmessergasse61954
Konskriptions-bezirkKonskriptions-nummerJahr vonJahr bis
Stadt47718211862
Stadt66917701795

ehemalige Adresse Kohlmessergasse 6 (Konskriptionsnummer 477).

Wie beim Nachbarhaus Kohlmessergasse 4 gehörte das Grundstück einst dem Hofkriegsrat, der es 1716 dem Magistrat abtrat, von dem es 1717 verkauft wurde. Das danach erbaute Haus, das Anfang des 18. Jahrhunderts für ein paar Jahre Elisabeth Gräfin Erdödy gehörte, wurde 1889 abgetragen und durch einen Neubau ersetzt. 1939 wurde ein Teil des Hauses beschlagnahmt (1949 wurde ein Rückstellungsverfahren eingeleitet). 1945 wurde das Gebäude bei einem Bombenangriff zerstört und das Grundstück für die Verbreiterung des Franz-Josefs-Kais verwendet.

Literatur

  • Paul Harrer-Lucienfeld: Wien, seine Häuser, Geschichte und Kultur. Band 1, 3. Teil. Wien ²1951 (Manuskript im WStLA), S. 624