Wir sind vor 3 Jahren online gegangen! Erfahren Sie mehr über das Projekt und helfen Sie mit.

Kohlmessergasse (1)

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
1., Kreuzung Kohlmessergasse (links) - Rabensteig (Mitte), um 1940; ganz links der 1945 zerstörte und nicht mehr ersetzte Herminenhof; die Kohlmessergasse wurde daraufhin aufgelassen, der Franz-Josefs-Kai verbreitert
Art des Objekts Verkehrsfläche
Jahr von 1786
Jahr bis 1954
Name seit 1786
Andere Bezeichnung
Frühere Bezeichnung
Benannt nach
Bezirk 1
Lage
Verkehr
Prominente Bewohner
Besondere Bauwerke
Quelle Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien
Letzte Änderung am  3.03.2017 durch DYN\krabina
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF
Bildname Kohlmessergasse.jpg
Bildunterschrift  1., Kreuzung Kohlmessergasse (links) - Rabensteig (Mitte), um 1940; ganz links der 1945 zerstörte und nicht mehr ersetzte Herminenhof; die Kohlmessergasse wurde daraufhin aufgelassen, der Franz-Josefs-Kai verbreitert
Bildquelle WStLA, Fotosammlung Stadtplanung, Reiffenstein
Bildrechte CC BY-NC-ND 4.0

Kohlmessergasse (1), verlief zwischen den heutigen Hausfronten Franz-Josefs-Kai 25-29 und einer nach 1710 errichteten Häuserzeile. 1372 wird die Gasse als Kolgesslein erwähnt. Der Name Kohlmessergasse ist ab 1786 nachweisbar und leitete sich von Kohlenhandlungen ab, die sich hier befanden. 1945 wurde die erwähnte Häuserzeile durch Bomben zerstört; ein Wiederaufbau unterblieb (Verbreiterung des Franz-Josefs-Kais; Adlergasse); die Kohlmessergasse wurde 1954 aus dem amtlichen Straßenverzeichnis gestrichen.

Literatur

  • Richard Perger: Straßen, Türme und Basteien. Das Straßennetz der Wiener City in seiner Entwicklung und seinen Namen. Wien: Deuticke 1991 (Forschungen und Beiträge zur Wiener Stadtgeschichte, 22), S. 48 f. (Franz-Josefs-Kai)