Karl Scheit

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Personenname Scheit, Karl
Abweichende Namensform
Titel Prof.
Geschlecht männlich
GND
Geburtsdatum 21.04.1909
Geburtsort Schönbrunn (Svinov, Tschechien)
Sterbedatum 22.11.1993
Sterbeort Wien
Begräbnisdatum
Friedhof
Grabstelle
Ehrengrab
Beruf Gitarrist, Lautinist
Parteizugehörigkeit
Religionszugehörigkeit 
Ereignis
Nachlass/Vorlass
Verkehrsfläche
Denkmal
Quelle Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien, Gedenktage
Letzte Änderung am  13.03.2017 durch WIEN1\lanm09was
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF


Es wurden noch keine Funktionen zu dieser Person erfasst!

AuszeichnungVerleihungÜbernahme
Theodor-Körner-Preis für Soziale und Geisteswissenschaften1958
Wiener Ehrenmedaille in Gold29 September 19795 November 1979

Es wurden noch keine Adressen zu dieser Person erfasst!

Es wurde noch keine Familie zu dieser Person erfasst! Es wurden noch keine Beziehungen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Objekte nach dieser Person benannt!

Scheit Karl, * 21. April 1909 Schönbrunn (Svinov, Tschechien), † 22. November 1993 Wien, Gitarrist (Lautenist).

Lehrte über ein halbes Jahrhundert (1933-1984) als Professor an der Wiener Musikhochschule und am Konservatorium, wobei es ihm gelang, die Gitarre wieder vom Begleit- zum Soloinstrument zu machen. Scheit gehörte auch zu den Pionieren der historischen Aufführungspraxis.

Zahlreiche Auszeichnungen und Preise.

Literatur

  • Ernst Bruckmüller [Hg.]: Personenlexikon Österreich. Wien: Verl.-Gemeinschaft Österreich-Lexikon 2001