Kärntner Straße 10

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Art des Bauwerks Gebäude
Jahr von 1897
Jahr bis
Andere Bezeichnung
Frühere Bezeichnung
Benannt nach
Einlagezahl
Architekt Moses Löw
Prominente Bewohner
Quelle Paul Harrer: Wien, seine Häuser
Letzte Änderung am  6.06.2017 durch DYN\krabina
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF
BezirkStraßeHausnummer
1Kärntner Straße10
1Seilergasse7

frühere Adressierung

Derzeit wurden noch keine frühere Adressen zu diesem Bauwerk erfasst!

Derzeit wurden noch keine Konskriptionsnummer zu diesem Bauwerk erfasst!
Kartenausschnitt aus Wien Kulturgut

1, Kärntner Straße 10, Seilergasse 7.

Hier stand ursprünglich ein Teil des Hasenhauses, das auch das Grundstück Kärntner Straße 8 sowie den Kärntner Durchgang einnahm. 1897 entstand das heutige Gebäude Kärntner Straße 10 nach Plänen von Moses Löw. Zwischen 1939 und 1941 erwarb die "Commerz- und Privatbank AG" den Großteil der Hausanteile, die restlichen wurden aufgrund der 11. Verordnung zum Reichsbürgergesetz vom 25. November 1941 dem Deutschen Reich (Reichsfinanzverwaltung) einverleibt. In den Jahren 1948 und 1949 wurden diese den Vorbesitzern beziehungsweise deren Erben zurückgegeben.


Literatur

  • Paul Harrer-Lucienfeld: Wien, seine Häuser, Menschen und Kultur. Band 6, 1. Teil. Wien ²1956 (Manuskript im WStLA), S. 17