Judengasse 3

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Art des Bauwerks Gebäude
Jahr von 1439
Jahr bis
Andere Bezeichnung
Frühere Bezeichnung
Benannt nach
Einlagezahl
Architekt
Prominente Bewohner
Quelle Paul Harrer: Wien, seine Häuser
Letzte Änderung am  24.01.2017 durch DYN\krabina
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF
BezirkStraßeHausnummer
Innere StadtJudengasse3

frühere Adressierung

Derzeit wurden noch keine frühere Adressen zu diesem Bauwerk erfasst!

Konskriptions-bezirkKonskriptions-nummerJahr vonJahr bis
Stadt50318211862
Stadt53717951821
Stadt49117701795
Kartenausschnitt aus Wien Kulturgut

1, Judengasse 3 (Konskriptionsnummer 503).

Der erste bekannte Besitzer dieses Hauses war Ulreich Kerner, ein Kaufmann, der in einer venezianischen Urkunde zusammen mit Simon Pötel genannt wird. Er veräußerte es im Jahr 1439 (erste urkundliche Erwähnung des Gebäudes). Am Anfang des 19. Jahrhunderts kam der Apotheker Joseph Gerold für kurze Zeit in den Besitz von Hausanteilen. Ab 1809 musste das Haus mehrfach versteigert werden, bis es im April 1844 vom Kaufmann Franz Kraus und seiner Frau Aloisia erworben wurde. 1845 wurde es abgebrochen und durch das heutigen Gebäude ersetzt.

Literatur

  • Paul Harrer-Lucienfeld: Wien, seine Häuser, Geschichte und Kultur. Band 1, 3. Teil. Wien ²1951 (Manuskript im WStLA), S. 528-530