Josephine von Wertheimstein

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Personenname Wertheimstein, Josephine von
Abweichende Namensform Gomperz, Josephine, Wertheimstein, Josefine von
Titel
Geschlecht weiblich
GND 118631624
Geburtsdatum 19.11.1820
Geburtsort Brünn
Sterbedatum 16.07.1894
Sterbeort Wien
Begräbnisdatum
Friedhof Friedhof Döbling
Grabstelle Gruppe I1, Reihe G1, Nummer 1
Ehrengrab ja
Beruf Salonnière
Parteizugehörigkeit
Religionszugehörigkeit 
Ereignis
Nachlass/Vorlass Wienbibliothek im Rathaus / Handschriftensammlung
Verkehrsfläche
Denkmal
Quelle Gedenktage
Letzte Änderung am  13.01.2017 durch WIEN1\lanm09bar
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF


Es wurden noch keine Funktionen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Auszeichnungen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Adressen zu dieser Person erfasst!

NameVerwandtschaftsgrad
Theodor GomperzBruder
Heinrich GomperzNeffe
Leopold von WertheimsteinGatte
Sophie von TodescoSchwester
Franziska von WertheimsteinTochter

Es wurden noch keine Beziehungen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Objekte nach dieser Person benannt!

Josephine (Josefine) von Wertheimstein (geb. Gomperz), * 19. November 1820 Brünn, † 16. Juli 1894 Wien, Salonnière.

Biographie

Josephine Gomperz heiratete mit 23 Jahren Leopold von Wertheimstein, den um 18 Jahre älteren Prokuristen des Wiener Bankhauses Rothschild. Das Ehepaar führte zunächst in der Wohnung in der Singerstraße und nach der Übersiedlung in die Villa in Döbling einen Salon, in dem sowohl Künstler wie Eduard von Bauernfeld, Franz Grillparzer und Josef Dessauer als auch Politiker und Angehörige des Adels zu Gast waren.

Literatur

  • Briefe an, von und um Josephine von Wertheimstein. Ausgewählt und erläutert von Heinrich Gomperz. Für die Drucklegung neu bearbeitet und herausgegeben von Robert A. Kann. Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 1981 (Sitzungsberichte / Österreichische Akademie der Wissenschaften, Philosophisch-Historische Klasse, 390)
  • Von Arnstein bis Zuckerkandl. Jüdische Stifter und Mäzene zwischen Tradition und Avantgarde. Ausstellung im Österreichischen Zinnfigurenmuseum Schloß Pottenbrunn, 3. April - 31. Oktober 1993. Pottenbrunn: Zinnfigurenmuseum 1993
  • Wienbibliothek im Rathaus / Tagblattarchiv: Personenmappe Josefine von Wertheimstein (TP-056044)

Links