Wir sind vor 3 Jahren online gegangen! Erfahren Sie mehr über das Projekt und helfen Sie mit.

Johann Ernst Mansfeld

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Personenname Mansfeld, Johann Ernst
Abweichende Namensform
Titel
Geschlecht männlich
GND
Geburtsdatum 17.07.1739
Geburtsort Prag
Sterbedatum 22.02.1796
Sterbeort Wien
Begräbnisdatum
Friedhof
Grabstelle
Ehrengrab
Beruf Kupferstecher, Buchillustrator
Parteizugehörigkeit
Religionszugehörigkeit 
Ereignis
Nachlass/Vorlass
Verkehrsfläche
Denkmal
Quelle Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien, Gedenktage
Letzte Änderung am  13.08.2014 durch WIEN1\lanm09mer
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF


Es wurden noch keine Funktionen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Auszeichnungen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Adressen zu dieser Person erfasst!

Es wurde noch keine Familie zu dieser Person erfasst! Es wurden noch keine Beziehungen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Objekte nach dieser Person benannt!

Mansfeld Johann Ernst, * 17. Juli 1739 Prag, † 22. Februar 1796 Wien, Kupferstecher, Buchillustrator, Gattin Magdalena Wieser. Besuchte ab 1767 die Kupferstecherakademie Jacob Schmutzers und gehörte zu den frühesten Schülern desselben. Er war k. k. Stempelgraveur und Inhaber einer Schriftgießerei. Mansfeld stach Figurenszenen und Bildnisse nach eigenen und fremden Vorlagen; zahlreiche seiner Werke sind bekannt. Für Joseph Anton Nagel stach er 1774 den Grundrissplan der Innenstadt.

Literatur

  • Ulrich Thieme / Felix Becker [Hg.]: Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart. 37 Bände. Leipzig: Engelmann 1907-1950
  • Constantin von Wurzbach: Biographisches Lexikon des Kaiserthums Österreich. Enthaltend die Lebensskizzen der denkwürdigen Personen, welche 1750 bis 1850 im Kaiserstaate und in seinen Kronländern gelebt haben. 60 Bände. Wien: Verlag der typografisch-literarisch-artistischen Anstalt 1856-1891. Register 1923
  • Cyriak Bodenstein: Hundert Jahre Kunstgeschichte Wiens 1788-1888. Eine Festgabe anläßlich der Säcular-Feier der Pensions-Gesellschaft bildender Künstler Wiens. Wien: Gerold 1888, S. 115 ff. (Liste der Porträts);
  • Mitteilungen des Vereines für Geschichte der Stadt Wien 13/14 (1933), S. 32 f. (Liste der Buchillustrationen)