Ignaz Plener

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Personenname Plener, Ignaz
Abweichende Namensform
Titel Dr.iur., Hofrat
Geschlecht männlich
GND 118595016
Geburtsdatum 21.05.1810
Geburtsort Wien
Sterbedatum 17.02.1908
Sterbeort Wien
Begräbnisdatum 20.02.1908
Friedhof Friedhof Hietzing
Grabstelle Gruppe 19, Nummer 85
Ehrengrab
Beruf Jurist, Politiker
Parteizugehörigkeit
Religionszugehörigkeit 
Ereignis
Nachlass/Vorlass
Verkehrsfläche Plenergasse
Denkmal
Quelle Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien, Gedenktage
Letzte Änderung am  18.04.2018 durch WIEN1\lanm09bum
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF


FunktionFunktion vonFunktion bis
Finanzminister22 April 1860Juli 1865
Handelsminister30 Dezember 1867
Mitglied des böhmischen LandtagesMärz 1861
Mitglied des Herrenhauses des Reichsrates1873

Es wurden noch keine Auszeichnungen zu dieser Person erfasst!

Art der AdresseBezirkStraßeHausnummer
Sterbeadresse1Freyung6

Es wurde noch keine Familie zu dieser Person erfasst! Es wurden noch keine Beziehungen zu dieser Person erfasst!

Plener Ignaz (1907 Freiherr von), * 21. Mai 1810 Wien, † 17. Februar 1908 Wien 1, Freyung 6 (Hietzinger Friedhof), Jurist. Trat 1832 in den österreichischen Staatsfinanzdienst und wurde nach Tätigkeit in der Provinz (1854 Finanzlandesdirektor in Pressburg, 1857 in Lemberg) 1860 Finanzminister (Nachfolger Karl Ludwig Brucks). Er bemühte sich um einen Ausgleich des Staatshaushalts, setzte sich für die Berufung Schmerlings ein, trat dann jedoch (mit diesem) 1865 zurück. 1867-1870 war Plener Handelsminister, ab 1873 war er Herrenhausmitglied (Klub der Deutschliberalen). Plenergasse.

Literatur

  • Biographisches Wörterbuch zur deutschen Geschichte. Begründet von Hellmuth Rössler und Günther Franz, bearbeitet von Karl Bosl [u.a.]. Band 2: I-R. München: A. Francke 1974