Huebersches Haus

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Art des Bauwerks Gebäude
Jahr von 1737
Jahr bis 1937
Andere Bezeichnung
Frühere Bezeichnung
Benannt nach Severin Zacharias Hueber
Einlagezahl
Architekt
Prominente Bewohner Andreas Magnus Hunglinger
Quelle Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien, Paul Harrer: Wien, seine Häuser
Letzte Änderung am  7.06.2017 durch DYN\krabina
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF
BezirkStraßeHausnummer
1Seilerstätte6
1Singerstraße30

frühere Adressierung

 BezirkStraßeHausnummerJahr vonJahr bis
Huebersches Haus1Seilerstätte41937
Huebersches Haus1Singerstraße321937
Konskriptions-bezirkKonskriptions-nummerJahr vonJahr bis
Stadt80618211862
Stadt85617951821
Stadt91917701795
Haus Singerstraße 32 auf dem Generalstadtplan von 1912

Huebersches Haus (1, Seilerstätte 4, Singerstraße 32; Konskriptionsnummer 806).

1737 entstand dieses für Severin Zacharias Hueber erbaute barocke Wohnhaus. Im 19. Jahrhundert besuchte Richard Wagner hier den musikbegeisterte Primararzt am Allgemeinen Krankenhaus Wien, Dr. Joseph Standhartner, dessen Frau einen Anteil am Gebäude besaß. 1930 wurde es von der Gemeinde Wien erworben und 1937/1938 abgebrochen. Heute befindet sich hier ein Teil des Hauses Singerstraße 30 sowie ein Teil der Straßenfläche der verbreiterten Singerstraße, wodurch die Hausnummern Singerstraße 32 und Seilerstätte 4 entfielen.

ausführlichere Beschreibung im Artikel Singerstraße 30.


Literatur

  • Paul Harrer-Lucienfeld: Wien, seine Häuser, Menschen und Kultur. Band 5, 1. Teil. Wien ²1955 (Manuskript im WStLA), S. 42-45