Haus Stadt 1188

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Art des Bauwerks Gebäude
Jahr von 1687
Jahr bis 1877
Andere Bezeichnung
Frühere Bezeichnung
Benannt nach
Einlagezahl
Architekt
Prominente Bewohner
Quelle Paul Harrer: Wien, seine Häuser
Letzte Änderung am  23.01.2017 durch DYN\krabina
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF
BezirkStraßeHausnummer
Innere StadtStubenbastei

frühere Adressierung

Derzeit wurden noch keine frühere Adressen zu diesem Bauwerk erfasst!

Konskriptions-bezirkKonskriptions-nummerJahr vonJahr bis
Stadt118818211862
Haus Stadt 1188 auf dem Stadtplan, Wien (1858)

Haus Stadt 1188 (vor den heutigen Haus Stubenbastei 12).

Dieses Soldatenquartierhäusl, das auf der Kurtine lag, scheint 1687 zum ersten Mal im Grundbuch auf und gehörte zum Haus Stadt 348 (Wipplingerstraße 11). Um die Mitte des 18. Jahrhunderts wurden die beiden Häuser besitzrechtlich voneinander getrennt. 1874 kaufte der Stadterweiterungsfonds das Haus Stadt 1188 und ließ es 1877 demolieren. Heute befindet sich hier die Straßenfläche der Stubenbastei.


Literatur

  • Paul Harrer-Lucienfeld: Wien, seine Häuser, Menschen und Kultur. Band 4, 3. Teil. Wien ²1955 (Manuskript im WStLA), S. 714 und 716