Haus Stadt 1173

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Detail aus dem Nagel-Plan (1773): Haus Stadt 1231
Art des Bauwerks Gebäude
Jahr von
Jahr bis 1858
Andere Bezeichnung
Frühere Bezeichnung
Benannt nach Konskriptionsnummer
Einlagezahl
Architekt
Prominente Bewohner
Quelle Paul Harrer: Wien, seine Häuser
Letzte Änderung am  23.01.2017 durch DYN\krabina
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF
Bildname Nagelplan Haus Stadt 1231.jpg
Bildunterschrift  Detail aus dem Nagel-Plan (1773): Haus Stadt 1231
Bildquelle WStLA
Bildrechte CC BY-NC-ND 4.0
BezirkStraßeHausnummer
Innere StadtSalzgries

frühere Adressierung

Derzeit wurden noch keine frühere Adressen zu diesem Bauwerk erfasst!

Konskriptions-bezirkKonskriptions-nummerJahr vonJahr bis
Innere Stadt123117701795
Innere Stadt124717951821
Innere Stadt117318211858
Kartenausschnitt aus Wien Kulturgut

Haus Stadt 1173; Die donauseitige Zeile des Salzgrieses reichte bis zur Auflassung der Basteien noch ein Stück in den freien Raum des heutigen Morzinplatzes hinein. Während auf den früheren Plänen als erstes Haus, an diesem Ende des Salzgrieses, das Haus Stadt 1173 eingezeichnet ist, fehlt es in dem Katasterplan des Jahres 1858.

Nach dem Nagelplan des Jahres 1773 führte das Haus die Konskriptionsnummer 1231. Spätestens 1858 war das Haus, infolge der Platzerweiterung, abgebrochen.

Literatur

  • Paul Harrer-Lucienfeld: Wien, seine Häuser, Geschichte und Kultur. Band 2, 4. Teil. Wien ²1953 (Manuskript im WStLA), S. 884-885