Grasmarkt

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Quelle Paul Harrer: Wien, seine Häuser
Letzte Änderung am  22.12.2014 durch DYN\elwu
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF

Grasmarkt, gab es schon im 14. Jahrhundert, letzte Nennung im Jahr 1360, neben dem Fischmarkt am Hohen Markt.

1317 werden dort Güter erwähnt, 1310 und 1360 gab es dort auch "Satelgadem" (Sattelhändler) und "Gansterer" (Gänsehändler). Im Jahr 1360 wurde der Grasmarkt zum letzten Mal genannt, 1555 zeigten sich die ersten Fischhändler, deren Aufstellung vorerst nur zu Fastenzeit, dann aber das ganze Jahr hindurch gestattet war. Im 18. Jahrhundert wurde sie auf die alte Brandstatt beim Stephansfriedhof versetzt.


Literatur

  • Paul Harrer-Lucienfeld: Wien, seine Häuser, Geschichte und Kultur. Band 1, 2. Teil. Wien ²1951 (Manuskript im WStLA), S. 372-373