Friedrich Bischoff von Klammstein

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Personenname Bischoff von Klammstein, Friedrich
Abweichende Namensform
Titel Edler
Geschlecht männlich
GND
Geburtsdatum 14.11.1832
Geburtsort Graz
Sterbedatum 25.02.1903
Sterbeort Wien
Begräbnisdatum
Friedhof
Grabstelle
Ehrengrab
Beruf Techniker
Parteizugehörigkeit
Religionszugehörigkeit 
Ereignis
Nachlass/Vorlass
Verkehrsfläche
Denkmal
Quelle Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien
Letzte Änderung am  14.07.2016 durch WIEN1\lanm08lai
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF


Es wurden noch keine Funktionen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Auszeichnungen zu dieser Person erfasst!

Art der AdresseBezirkStraßeHausnummer
Sterbeadresse1Grillparzerstraße11
Wohnadresse1Grillparzerstraße11

Es wurde noch keine Familie zu dieser Person erfasst! Es wurden noch keine Beziehungen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Objekte nach dieser Person benannt!

Friedrich Bischoff Edler von Klammstein, * 14. November 1832 Graz, † 25. Februar 1903 Wien 1, Grillparzerstraße 11, Techniker. Begann seine berufliche Laufbahn beim Bau der Semmeringbahn (1852), wurde dann Bauleiter bei der ungarischen Westbahn und 1875 bei der Kaiserin-Elisabeth-Westbahn, bei der er 1876 die Leitung des Bau- und Bahnerhaltungsdiensts übernahm. Er wurde von den neugeschaffenen Staatsbahnen übernommen (Sektionschef im Eisenbahnministerium) und erwarb sich bei diesen Verdienste um die vorbildliche Erneuerung der Bahnanlagen. 1895 wurde Bischoff Baudirektor der Wiener Stadtbahn und machte sich verdient um die Ausgestaltung des Wiener Verkehrsnetzes. Er war auch Präsident des Österreichischen Ingenieur- und Architektenvereins.

Quellen

Literatur

  • Biographisches Jahrbuch für Altertumskunde (Nekrologe). Leipzig: Reisland 1879-1944
  • Österreichisches biographisches Lexikon 1815–1950. Hg. von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften / Wien/Graz: Böhlau 1954-lfd.
  • Paul Kortz: Wien am Anfang des 20. Jahrhunderts. Ein Führer in technischer und künstlerischer Richtung. Hg. vom Oesterreichischen Ingenieur und Architekten-Verein. Band 1. Wien: Gerlach & Wiedling 1905, S. 73, 116, 122, 296
  • Technischer Führer durch Wien. Hg. vom Österreichischen Ingenieur- und Architekten-Verein. Red. von Martin Paul. Wien: Gerlach & Wiedling 1910, S. 63, 84
  • Renate Wagner-Rieger [Hg.]: Die Ringstraße. Bild einer Epoche. Die Erweiterung der Inneren Stadt Wien unter Kaiser Franz Joseph. Band 11. Wiesbaden: Steiner 1979, S. 334, 350
  • Wiener Zeitung, 26.02.1903
  • Reichspost, 01.03.1903