Friedl Czepa

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Personenname Czepa, Friedl
Abweichende Namensform
Titel
Geschlecht weiblich
GND
Geburtsdatum 03.09.1898
Geburtsort Amstetten
Sterbedatum 22.06.1973
Sterbeort Wien
Begräbnisdatum 27.06.1973
Friedhof Stammersdorfer Ortsfriedhof
Grabstelle
Ehrengrab
Beruf Schauspielerin
Parteizugehörigkeit
Religionszugehörigkeit 
Ereignis
Nachlass/Vorlass
Verkehrsfläche
Denkmal
Quelle Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien, Gedenktage
Letzte Änderung am  27.07.2016 durch WIEN1\lanm08lai
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF


FunktionFunktion vonFunktion bis
Direktorin des Wiener Stadttheaters26 September 19401945

Es wurden noch keine Auszeichnungen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Adressen zu dieser Person erfasst!

Es wurde noch keine Familie zu dieser Person erfasst! Es wurden noch keine Beziehungen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Objekte nach dieser Person benannt!

Friedl Czepa, * 3. September 1898 Amstetten, † 22. Juni 1973 Wien (Stammersdorfer Ortsfriedhof), Schauspielerin, Gatte Alois Czepa. Besuch der Handelsschule (zweijährige Banktätigkeit) und der Musikakademie.

Engagement ans Josefstädter Theater (Rollen im Salon- und Charakterfach), dazwischen Engagements in München und Frankfurt am Main sowie Filmtätigkeit; durch große Serienspiele („Warum lügst du, Cherie", „Lisa benimm dich") wurde sie weithin bekannt, ebenso durch Filme wie „Confetti", „Blumen aus Nizza" oder „Millionenerbin". 1940-1945 war sie Direktorin des Wiener Stadttheaters.

Nach dem Zweiten Weltkrieg spielte sie erfolgreich in München, Hamburg und Berlin. Besondere Popularität erlangte sie durch das Fernsehen („Familie Leitner").

Quellen