Franz Molnár

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Franz Molnár lesend in London (World Wide Photos, o.J.)
Personenname Molnár, Franz
Abweichende Namensform Molnar, Franz, Molnár, Ferenc
Titel
Geschlecht männlich
GND 118734598
Geburtsdatum 12.01.1878
Geburtsort Budapest
Sterbedatum 01.04.1952
Sterbeort New York
Begräbnisdatum
Friedhof
Grabstelle
Ehrengrab
Beruf Schriftsteller, Theaterautor
Parteizugehörigkeit
Religionszugehörigkeit 
Ereignis
Nachlass/Vorlass Österreichisches Literaturarchiv
Verkehrsfläche Molnargasse
Denkmal
Quelle Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien, Gedenktage
Letzte Änderung am  13.01.2017 durch DYN\krabina
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF
Bildname Franzmolnar.jpg
Bildunterschrift  Franz Molnár lesend in London (World Wide Photos, o.J.)
Bildquelle Wienbibliothek, Tagblattarchiv, Fotosammlung, TF-007153
Bildrechte CC BY-NC-ND 4.0

Es wurden noch keine Funktionen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Auszeichnungen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Adressen zu dieser Person erfasst!

NameVerwandtschaftsgrad
Lilli Molnár-DarvasEhefrau

Es wurden noch keine Beziehungen zu dieser Person erfasst!

Franz (Ferenc) Molnár, * 12. Jänner 1878 Budapest, † 1. April 1952 New York, ungarischer Schriftsteller und Theaterautor. Molnár, der die dramaturgische Möglichkeiten souverän beherrschte, wurde durch seine geistreichen Dialoge und publikumswirksamen Bühneneffekte berühmt; geschult an der westeuropäischen Gesellschafts- und Boulevardkomödie, überschritt er mit seinem Erfolgsstück "Liliom" (1909, deutsch 1912), einer tragikomischen Vorstadtlegende, deren Grenze. Als Romancier hatte er vor allem mit seinem Jugendroman "Die Jungen von der Paulstraße" (1907, deutsch 1910) Erfolg. Weitere Bühnenwerke sind unter anderem die Dramen "Der Schwan" (1921) und "Spiel im Schloss" (1927). 1940 emigrierte er in die USA.

Molnargasse.

Links