Franz Karl Wilhelm

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Personenname Wilhelm, Franz Karl
Abweichende Namensform
Titel Erzherzog
Geschlecht männlich
GND
Geburtsdatum 21.04.1827
Geburtsort Wien
Sterbedatum 29.07.1894
Sterbeort Schloss Weikersdorf bei Baden, Niederösterreich
Begräbnisdatum
Friedhof Kapuzinergruft
Grabstelle
Ehrengrab
Beruf Erzherzog von Österreich
Parteizugehörigkeit
Religionszugehörigkeit 
Ereignis
Nachlass/Vorlass
Verkehrsfläche
Denkmal
Quelle Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien
Letzte Änderung am  17.12.2014 durch DYN\krabina
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF


Es wurden noch keine Funktionen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Auszeichnungen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Adressen zu dieser Person erfasst!

NameVerwandtschaftsgrad
Karl von Österreich-TeschenVater
Henriette von Nassau-WeilburgMutter

Es wurden noch keine Beziehungen zu dieser Person erfasst!

Wilhelm Franz Karl, * 21. April 1827 Wien, † (nach einem Reitunfall) 29. Juli 1894 Schloss Weikersdorf bei Baden, Niederösterreich (Kapuzinergruft), Erzherzog von Österreich, Sohn Erzherzog Carls und dessen (kalvinistischer) Gattin Henriette von Nassau-Weilburg († 1829).

Begann 1832 eine erfolgreiche militärische Laufbahn, brachte es bis zum Feldzeugmeister und General-Artillerie-Inspektor (Einsatz 1848 auf dem italienischen Kriegsschauplatz), wurde Oberstinhaber des k. und k. Infantrie-Regiments Nummer 4 "Hoch- und Deutschmeister" und anderer Einheiten; in der Schlacht bei Königgrätz (1866) wurde er am Kopf verwundet. 1846 legte Wilhelm in der Kirche Am Hof die Ordensgelübde im Deutschen Orden ab und wurde zum künftigen Hoch- und Deutschmeister nominiert. Während seiner Amtszeit (1863-1894) ließ er sich 1864-1868 von Theophil von Hansen das Erzherzog-Wilhelm-Palais erbauen, das er 1870 an den Deutschen Orden verkaufte (vergleiche auch Hoch- und Deutschmeisterpalais).

Erzherzog-Wilhelm-Kaserne.

Literatur

  • Brigitte Hamann [Hg.]: Die Habsburger. Ein biographisches Lexikon. Wien: Ueberreuter 1988
  • Germanisches Nationalmuseum: 800 Jahre Deutscher Orden. Nürnberg, 30.6.-30.9.1990. Ausstellungskatalog. München: Bertelsmann 1990, S. 274 ff.