Franz Anton von Sonnenfels

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Personenname Sonnenfels, Franz Anton von
Abweichende Namensform
Titel Hofrat
Geschlecht männlich
GND 129274097
Geburtsdatum 11.07.1735
Geburtsort Nikolsburg, Mähren
Sterbedatum 12.01.1806
Sterbeort Troppau
Begräbnisdatum
Friedhof
Grabstelle
Ehrengrab
Beruf Beamter, Truchseß
Parteizugehörigkeit
Religionszugehörigkeit 
Ereignis
Nachlass/Vorlass
Verkehrsfläche
Denkmal
Quelle Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien
Letzte Änderung am  3.08.2017 durch WIEN1\lanm09bum
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF


Es wurden noch keine Funktionen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Auszeichnungen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Adressen zu dieser Person erfasst!

Es wurde noch keine Familie zu dieser Person erfasst! Es wurden noch keine Beziehungen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Objekte nach dieser Person benannt!

Sonnenfels Franz Anton von, * 11. Juli 1735 Nikolsburg, Mähren (Mikulov, Tschechische Republik), † 12. Jänner 1806 Troppau, Österreichisch-Schlesien (Opava, Tschechische Republik), Hofrat.

Stand lange Zeit in fürstlich Dietrichsteinschen Diensten, trat 1790 in den Staatsdienst über, wo er in der zuständigen Hofkommission maßgeblich an der wirtschaftlichen Liquidierung der aufgehobenen Klöster beteiligt war. Durch seine Heirat mit der Tochter eines Apothekers in Nikolsburg wohlhabend geworden, vermochte er größere Armenstiftungen zu begründen, worauf ihn Franz II. zum Truchseß und am 28. Jänner 1797 zum Reichsfreiherrn ernannte. Unter Sonnenfels’ Aufsicht wurden 1805 die Registraturen der Hofkammer vor den Truppen Napoleons nach Troppau verlagert.