Fleischmarktstiege (1)

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Art des Objekts Verkehrsfläche
Jahr von 1911
Jahr bis
Name seit
Andere Bezeichnung
Frühere Bezeichnung
Benannt nach
Bezirk 1
Lage
Verkehr
Prominente Bewohner
Besondere Bauwerke
Quelle Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien
Letzte Änderung am  3.03.2017 durch DYN\krabina
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF

Fleischmarktstiege (1), Verbindung der Judengasse bzw. des Desider-Friedmann-Platzes zum Fleischmarkt, 1911 errichtet, nachdem die Häuser Judengasse 10 und 12 (Dreifaltigkeitshof) abgerissen worden waren, der Bauernmarkt verlängert und die Rotgasse in ihrem Verlauf reguliert worden war. Die Stiege wurde 1996 in Jerusalemstiege umbenannt.

Literatur

  • Richard Perger: Straßen, Türme und Basteien. Das Straßennetz der Wiener City in seiner Entwicklung und seinen Namen. Wien: Deuticke 1991 (Forschungen und Beiträge zur Wiener Stadtgeschichte, 22)