Führichgasse 6

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Art des Bauwerks Gebäude
Jahr von 1877
Jahr bis
Andere Bezeichnung Haus Gomperz
Frühere Bezeichnung
Benannt nach
Einlagezahl
Architekt Otto Thienemann
Prominente Bewohner
Quelle Paul Harrer: Wien, seine Häuser
Letzte Änderung am  4.06.2017 durch DYN\krabina
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF
BezirkStraßeHausnummer
Innere StadtFührichgasse6
Innere StadtTegetthoffstraße5

frühere Adressierung

Derzeit wurden noch keine frühere Adressen zu diesem Bauwerk erfasst!

Derzeit wurden noch keine Konskriptionsnummer zu diesem Bauwerk erfasst!
Kartenausschnitt aus Wien Kulturgut

1, Führichgasse 6, Tegetthoffstraße 5.

Auf diesem Grundstück befanden sich früher Teile von weitaus größeren Gebäuden (Clarakloster [1303-1529], Bürgerspital am Schweinemarkt [1530-1784] und Bürgerspitalzinshaus [1790-1874]). 1877 wurde das heutige Haus nach Plänen von Otto Thienemann auf einer Grundfläche von 716 Quadratmetern errichtet, das im Besitz der Familie Gomperz stand. Am 13. November 1941 verfügte die geheime Staatspolizei (Gestapo) die Beschlagnahme des Hauses, die aber wieder gelöscht wurde, nachdem das Haus am 19. Dezember 1941 verkauft worden war. Durch Erkenntnis der Rückstellungskommission vom 25. November 1948 erhielt Dr. Philipp Gomperz das Haus zurück.


Literatur

  • Paul Harrer-Lucienfeld: Wien, seine Häuser, Menschen und Kultur. Band 6, 1. Teil. Wien ²1956 (Manuskript im WStLA), S. 93