Ehrenbürger

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Datum von
Datum bis
Objektbezug
Quelle Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien
Letzte Änderung am  12.04.2018 durch WIEN1\lanm09was
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF

Im Ehrenbürgerbuch wurden, als man es 1839 anlegte, rückwirkend ab 1801 die Ehrenbürger eingetragen, allerdings unvollständig (es fehlen die Namen von 22 Ehrenbürgern). Als Ehrenbürger kann der Gemeinderat Männer und Frauen ernennen, die sich um die Republik Österreich oder die Stadt Wien besonders verdient gemacht haben. Diese Ernennung ist eine Auszeichnung und verleiht keinerlei besondere Rechte. Der Gemeinderat kann die Ernennung widerrufen, wenn schwerwiegende Gründe dafür sprechen, dass die Ehrenbürgerinnen beziehungsweise der Ehrenbürger dieser Ehrung nicht würdig ist.

Nachfolgend sind die Ehrenbürger aufgelistet (in Klammer das Ernennungsdatum; ein dem Namen vorgesetztes * zeigt an, dass der Betreffende zu jenen Persönlichkeiten gehört, die ins Ehrenbürgerbuch irrtümlich nicht eingetragen wurden; auf Stichwortverweise wird verzichtet, da sämtliche verstorbenen Ehrenbürger biographisch behandelt sind).

In chronologischer Folge sind die Ehrenbürger bis 2005 im Handbuch der Stadt Wien aufgelistet.


Alphabetische Liste der Ehrenbürger der Stadt Wien (ab 1797)


Literatur

  • Hanns Jäger-Sunstenau: Die Ehrenbürger und Bürger ehrenhalber der Stadt Wien. Im Gedenken an den österreichischen Historiker Karl Uhlirz, 1889-1903, Direktor des Wiener Stadtarchivs, gestorben 1914 als Universitätsprofessor in Graz. Wien: Deuticke 1992 (Forschungen und Beiträge zur Wiener Stadtgeschichte, 23) (nur in dieser Publikation sind sämtliche Ehrenbürger bis zum Erscheinungsjahr enthalten!).