Eduard Harant

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Personenname Harant, Eduard
Abweichende Namensform
Titel Kommerzialrat
Geschlecht männlich
GND
Geburtsdatum 19.05.1930
Geburtsort Wien
Sterbedatum
Sterbeort
Begräbnisdatum
Friedhof
Grabstelle
Ehrengrab
Beruf Verlagsdirektor, Medienunternehmer
Parteizugehörigkeit
Religionszugehörigkeit 
Ereignis
Nachlass/Vorlass
Verkehrsfläche
Denkmal
Quelle Gedenktage
Letzte Änderung am  26.02.2016 durch WIEN1\lanm09mer
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF


Es wurden noch keine Funktionen zu dieser Person erfasst!

AuszeichnungVerleihungÜbernahme
Centrope-Preis21 Oktober 2009

Es wurden noch keine Adressen zu dieser Person erfasst!

Es wurde noch keine Familie zu dieser Person erfasst! Es wurden noch keine Beziehungen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Objekte nach dieser Person benannt!

Eduard Harant, * 19. Mai 1930 Wien, Verlagsdirektor; Medienunternehmer.

Biographie

Der Sohn aus Böhmen stammender Eltern wuchs zweisprachig in Wien auf und machte Karriere im Wiener Medien- und Verlagsgeschäft. Er wurde Direktor der Verlagsbuchhandlung Carl Gerold’s Sohn, dem ältesten Verlagshaus in Österreich. 1988 gründete er die Compress Verlagsgesellschaft, die er bis zu deren Auflösung leitete. Die Gesellschaft betrieb für die Stadt elf Wien-Auslandsbotschaften in Mittel- und Osteuropa. Mit 1. Jänner 2016 übernahm nach heftigen politischen Kontroversen die Wiener Holding den Compress Verlag.

Nach 1989 engagierte er sich für die demokratische Neuordnung der Tschechoslowakei und beteiligte sich maßgeblich an der Errichtung des Karl Renner-Hauses in Untertannowitz (Dolni Dunajovice), das bis heute eine Stätte freundschaftlicher Begegnung zwischen Tschechien und Österreich ist. Eduard Harant stand auch bei der Gründung der Österreichisch-Tschechischen Gesellschaft Pate, deren Vorstand er bis heute angehört.


Literatur