Dominikanerkloster

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wahrzeichen an dem Dominikanerkloster, betreffend die Windhaag'sche Bibliothek.
Art des Bauwerks Sakralbau
Jahr von 1622
Jahr bis
Andere Bezeichnung
Frühere Bezeichnung
Benannt nach Dominikaner
Einlagezahl
Architekt
Prominente Bewohner
Quelle Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien, Paul Harrer: Wien, seine Häuser
Letzte Änderung am  25.01.2017 durch WIEN1\lanm08mic
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF
Bildname Windhaagsche Bibliothek.jpg
Bildunterschrift  Wahrzeichen an dem Dominikanerkloster, betreffend die Windhaag'sche Bibliothek.
Bildquelle Wilhelm Kisch: Wien. Wien: Gottlieb 1883
Bildrechte
BezirkStraßeHausnummer
Innere StadtPostgasse4

frühere Adressierung

Derzeit wurden noch keine frühere Adressen zu diesem Bauwerk erfasst!

Derzeit wurden noch keine Konskriptionsnummer zu diesem Bauwerk erfasst!
Kartenausschnitt aus Wien Kulturgut

Dominikanerkloster (1, Postgasse 4), südlich an die Dominikanerkirche angebaut (ungegliederter Bau um 1622). Große Teile (gegen die Wollzeile hin) wurden 1937 abgetragen (darunter auch der später in alter Form wiederaufgebaute Schlosserturm und das mit Deckengemälden versehene reichgeschmückte Refektorium) und durch Miethäuser ersetzt (es entstand ein Assanierungsbau). Die Klosterpforte (erste Hälfte des 17. Jahrhunderts), der Kreuzgang (Ende des 16. Jahrhunderts) und der Aufgang zur ehemaligen Windhaagschen Bibliothek blieben erhalten, ebenso Grabsteine aus dem 17. Jahrhundert. Das Kloster besitzt eine reichhaltige Bibliothek mit einer umfangreichen Handschriften- und Inkunabelsammlung.

Literatur

  • Felix Czeike: Die Handschriften des Wiener Dominikanerklosters (Manuskript [Regesten der Handschriften bis 1500], Wiener Stadt- und Landesbibliothek) Dominikanerkirche
  • Isnard Frank: Zur Gründungsgeschichte des Wiener Dominikanerklosters. In: Festschrift Franz Loidl. Band 2. 1970, S. 53 ff.
  • Paul Harrer-Lucienfeld: Wien, seine Häuser, Menschen und Kultur. Band 4, 2. Teil. Wien ²1954 (Manuskript im WStLA), S. 385-392
  • Prior P. Innozenz M. Varga OP: Das Dominikanerkloster in Wien. Briefmarke-Abhandlungen, 03.10.1986
  • Richard Perger / Walther Brauneis: Die mittelalterlichen Kirchen und Klöster Wiens. Wien [u.a.]: Zsolnay 1977 (Wiener Geschichtsbücher, 19/20), S. 146 ff.
  • Anselm Weißenhofer: Das Wiener Dominikanerkloster und die Dominikanerbastei. In: Mitteilungen des Vereines für Geschichte der Stadt Wien. Band 9/10. Wien: Verlag des Vereines 1929/1930, S. 142 ff.