Carl Faulmann

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Personenname Faulmann, Carl
Abweichende Namensform Faulmann, Karl
Titel Prof.
Geschlecht männlich
GND
Geburtsdatum 24.06.1835
Geburtsort Halle/Saale
Sterbedatum 28.06.1894
Sterbeort Wien
Begräbnisdatum
Friedhof Evangelischer Friedhof Matzleinsdorf
Grabstelle Gruppe 21, Nummer 65
Ehrengrab
Beruf Schriftsetzer, Stenograph
Parteizugehörigkeit
Religionszugehörigkeit 
Ereignis
Nachlass/Vorlass Wienbibliothek im Rathaus / Handschriftensammlung
Verkehrsfläche Faulmanngasse
Denkmal
Quelle Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien, Gedenktage
Letzte Änderung am  27.01.2017 durch DYN\lanm09bub
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF


Es wurden noch keine Funktionen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Auszeichnungen zu dieser Person erfasst!

Art der AdresseBezirkStraßeHausnummer
Sterbeadresse4Große Neugasse24

Es wurde noch keine Familie zu dieser Person erfasst! Es wurden noch keine Beziehungen zu dieser Person erfasst!

Carl Faulmann, * 24. Juni 1835 Halle/Saale, † 28. Juni 1894 Wien 4, Große Neugasse 24 (Gedenktafel; Matzleinsdorfer Evangelischer Friedhof, Gruppe 21/65; Gedenktafel), Schriftsetzer, Stenograph. Erfinder einer neuen Kurzschrift und Vorkämpfer auf dem Gebiet der Kurzschriftvereinheitlichung („Radikalform" der Gabelsbergerschen Stenographie, 1866; Erfinder eines eigenen Systems der „Phonetischen Stenographie" [1874-1884], das der modernen „Einheitskurzschrift" zugrunde liegt). Kam 1854 nach Wien, arbeitete in der Staatsdruckerei und gab Stenographieunterricht. Professor (13. April 1884). Faulmanngasse.


Literatur

  • Gerhard Renner: Die Nachlässe in der Wiener Stadt- und Landesbibliothek. Wien 1993
  • Österreichisches biographisches Lexikon 1815–1950. Hg. von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften / Wien/Graz: Böhlau 1954-lfd.
  • Leopold Elsinger: Prof. Karl Faulmanns Leben und seine Werke. Wien: Elsinger 1908
  • Franz Kreuter / Karl W. Schmidt: Karl Faulmann. Leben und Werk. Gedenkblätter zur Hundertjahrfeier 1835-1935. Berlin: Apitz ²1935
  • Emil Kramsall: Faulmann als Schriftsteller. In: Österreichische Blätter für Faulmannsche Stenographie 14 (1901), S. 26 ff.
  • Hans Markl: Kennst du alle berühmten Gedenkstätten Wiens? Wien [u.a.]: Pechan 1959, S. 235 (Text der Gedenktafel)
  • Karl F. Stock / Rudolf Heilinger / Marylène Stock: Personalbibliographien österreichischer Dichter und Schriftsteller von den Anfängen bis zur Gegenwart. Pullach [Isartal]: Verlag Dokumentation 1972