Brotbänke

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Quelle Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien
Letzte Änderung am  20.08.2013 durch WIEN1\lanm08w08
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF

Brotbänke. Anfangs verkauften die Bäcker das Brot in ihren Backhäusern, später kam es zu einer Dezentralisierung des Detailverkaufs (Brotbänke beziehungsweise Brottische entstanden auf dem Hohen Markt, Am Hof und am Graben (auch im Paternostergäßchen bis zum Peilertor; erwähnt 1418 und 1430), wo das Brot durch „Brotsitzerinnen" vertrieben wurde; als Miete für einen Brottisch mußten die Brotsitzerinnen pro Tag einen Pfennig an die Stadt entrichten.

Mitte des 15. Jahrhunderts wurden die Brotbänke am Graben durch Fleischbänke ersetzt (1564 abgeschafft). Am Graben befand sich auch das Brothaus.