Berta Heiss

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Personenname Heiss, Berta
Abweichende Namensform
Titel
Geschlecht weiblich
GND 101173947X
Geburtsdatum 13.01.1875
Geburtsort Wien
Sterbedatum 27.05.1948
Sterbeort Wien
Begräbnisdatum
Friedhof
Grabstelle
Ehrengrab
Beruf Fürsorgerin, Ordensstifterin
Parteizugehörigkeit
Religionszugehörigkeit  römisch-katholisch
Ereignis
Nachlass/Vorlass
Verkehrsfläche
Denkmal
Quelle Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien
Letzte Änderung am  21.11.2017 durch WIEN1\lanm09egg
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF


Es wurden noch keine Funktionen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Auszeichnungen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Adressen zu dieser Person erfasst!

Es wurde noch keine Familie zu dieser Person erfasst! Es wurden noch keine Beziehungen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Objekte nach dieser Person benannt!

Berta Heiss, * 13. Jänner 1875 Wien, † 27. Mai 1948 Wien, Fürsorgerin, Ordensstifterin. Ursprünglich Handarbeitslehrerin (1900), wurde sie von dem Steyler Missionar Pater Heinrich Giese (Mödling) in die Fürsorgetätigkeit eingeführt, verrichtete Dienst in Volks- und Bürgerschulen und gründete 1919 (mit Genehmigung von Kardinal Piffl) die Schwesternvereinigung von der heiligen Agnes (heute Sitz in Hinterbrühl, Niederösterreich), deren Mitglied sich insbesondere der Kinderfürsorge in der (seit 1919 bestehenden) „Frohen Kindheit" widmeten. In einer 1923 eingerichteten Druckerei (7) erschien ab diesem Jahr das Organ „Liliengarten".


Literatur

  • Biographisch-bibliographisches Kirchenlexikon. Begründet und hg. von Friedrich Wilhelm Bautz. Herzberg [u.a.]: Bautz 1975 - lfd.
  • Walter Kleindel: Das große Buch der Österreicher. 4500 Personendarstellungen in Wort und Bild, Namen, Daten, Fakten. Unter Mitarbeit von Hans Veigl. Wien: Kremayr & Scheriau 1987
  • Österreichisches biographisches Lexikon 1815–1950. Hg. von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften / Wien/Graz: Böhlau 1954-lfd.
  • Leopold Krebs: Das caritative Wirken der katholischen Kirche in Oesterreich im 20. Jahrhundert. Graz: Styria 1927, S. 67 ff.