Anton Gevay

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Personenname Gevay, Anton
Abweichende Namensform Gewey, Anton
Titel
Geschlecht männlich
GND
Geburtsdatum 1796
Geburtsort Komorn
Sterbedatum 1845
Sterbeort Wien
Begräbnisdatum
Friedhof
Grabstelle
Ehrengrab
Beruf Bibliothekar, Archivar, Orientalist
Parteizugehörigkeit
Religionszugehörigkeit 
Ereignis
Nachlass/Vorlass Staatsarchiv Budapest
Verkehrsfläche
Denkmal
Quelle Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien
Letzte Änderung am  17.09.2013 durch WIEN1\lanm08w10
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF


Es wurden noch keine Funktionen zu dieser Person erfasst!

AuszeichnungVerleihungÜbernahme
Korrespondierendes Mitglied der Ungarischen Akademie der Wissenschaften1831

Es wurden noch keine Adressen zu dieser Person erfasst!

Es wurde noch keine Familie zu dieser Person erfasst! Es wurden noch keine Beziehungen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Objekte nach dieser Person benannt!

Gevay (auch Gewey) Anton von, * 1796 Komorn, † 9. Juni 1845 Stadt 1166 (innerhalb der k. k. Fortifikation [heutige Verkehrsfläche Schottentor]), Bibliothekar, Archivar, Orientalist. War ab 1827 Scriptor der Hofbibliothek in Wien und wurde 1841 zweiter Archivar des Haus-, Hof- und Staatsarchivs (wo er besonders die ungarisch-türkischen Bestände aufarbeitete), Korrespondierendes Mitglied der Ungarischen Akademie der Wissenschaften (1831); Nachlaß im Staatsarchiv Budapest. War auch als Graphologe geschätzt.

Literatur

  • Österreichisches biographisches Lexikon 1815–1950. Hg. von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften / Wien/Graz: Böhlau 1954-lfd.