Alexej W. Blagodatow

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Personenname Blagodatow, Alexej W.
Abweichende Namensform Blagodatov, Aleksej Vasilʹevič
Titel
Geschlecht männlich
GND 1066685304
Geburtsdatum 18.01.1893
Geburtsort
Sterbedatum März 1987
Sterbeort
Begräbnisdatum
Friedhof
Grabstelle
Ehrengrab
Beruf Sowjetischer Generalleutnant
Parteizugehörigkeit
Religionszugehörigkeit 
Ereignis
Nachlass/Vorlass
Verkehrsfläche
Denkmal
Quelle Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien
Letzte Änderung am  4.08.2017 durch WIEN1\lanm09bum
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF


Es wurden noch keine Funktionen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Auszeichnungen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Adressen zu dieser Person erfasst!

Es wurde noch keine Familie zu dieser Person erfasst! Es wurden noch keine Beziehungen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Objekte nach dieser Person benannt!

Alexej W. Blagodatow, Generalleutnant, nach der Besetzung Wiens durch Truppen der sowjetischen dritten Ukrainischen Front (unter Mitwirkung von Truppen der zweiten Ukrainischen Front), die am 13. April 1945 abgeschlossen war, Sowjetischer Stadtkommandant von Wien (April bis Oktober 1945). Er bestellte am 17. April über Vorschlag der politischen Parteien Theodor Körner zum provisorischen Bürgermeister von Wien (Befehl zur Kundmachung der Bestellung am 18. April) und begleitete am 27. April 1945 Dr. Karl Renner und die Mitglied der Provisorischen Staatsregierung (Einigung über die Zusammensetzung der Provisorischen Staatsregierung am 23. April, Kabinettsbildung am 26. April; Blaimschein-Villa) ins Parlamentsgebäude.

Literatur

  • Manfried Rauchensteiner: Der Sonderfall. Die Besatzungszeit in Österreich. 1945 bis 1955. Graz / Wien [u.a.]: Verlag Styria 1979, Register
  • Felix Czeike: April-Mai 1945 in Wien. In: Wiener Geschichtsblätter. Band 30. Wien: Verein für Geschichte der Stadt Wien 1975