Adolf-Schärf-Studentenheim (20)

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Art des Bauwerks Gebäude
Jahr von 1965
Jahr bis
Andere Bezeichnung
Frühere Bezeichnung
Benannt nach Adolf Schärf
Einlagezahl
Architekt
Prominente Bewohner
Quelle Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien
Letzte Änderung am  30.06.2017 durch DYN\krabina
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF
BezirkStraßeHausnummer
20Lorenz-Müller-Gasse1

frühere Adressierung

Derzeit wurden noch keine frühere Adressen zu diesem Bauwerk erfasst!

Derzeit wurden noch keine Konskriptionsnummer zu diesem Bauwerk erfasst!
Kartenausschnitt aus Wien Kulturgut

Adolf-Schärf-Studentenheim (20, Lorenz-Müller-Gasse 1), durch das anlässlich des 75. Geburtstags von Adolf Schärf (1965) begründete „Kuratorium für die Errichtung von Adolf-Schärf-Studentenheimen" erbaut und am 22. Jänner 1965 benannt; das Kuratorium errichtete mehrere Heime (8, Skodagasse 20, Laudongasse 36; 9, Tendlergasse 12; 20, Brigittenauer Lände 224). Der Bau von Studentenheimen schien eine passende Ehrung zu sein, weil Schärf maßgeblich Anteil an der Gründung der Vereinigung „Wirtschaftshilfe der Arbeiterstudenten Österreichs" und an der Wiedergründung dieser Einrichtung nach dem Zweiten Weltkrieg hatte.

Literatur

  • Kurt Stimmer [Herausgeber]: Die Arbeiter von Wien. Ein sozialdemokratischer Stadtführer. Wien [unter anderem]: Jugend & Volk 1988, S. 350