Über das Projekt/Geschichte

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

2017

Jänner 2017
Vortrag "Flexible Wissensportale mit Semantic MediaWiki umsetzen. Am Beispiel des Wien Geschichte Wiki." von Mag. Bernhard Krabina. KDZ - Zentrum für Verwaltungsforschung im Rahmen der Vortragsreihe "Methodische Erkundungen in den Digital Humanities" an der Universität Osnabrück.
Februar 2017
Das Wiener Stadt- und Landesarchiv hat alle relevanten Informationen aus Paul Harrer-LucienfeldsWien, seine Häuser, Menschen und Kultur“ aus den 1950er Jahren ins Wien Geschichte Wiki eingearbeitet. Damit ist nun eine wichtige Quelle zur Häusergeschichte von über 1.000 Gebäuden in Wiens Innenstadt online abrufbar. Dadurch können auch die Konskriptionsnummern innerhalb der ehemaligen Stadtmauer abgefragt werden.

2016

November 2016
Vortrag von Christoph Sonnlechner zum Thema "Parallelangebot oder Wegweiser in die Zukunft? Das weltweit umfangreichste Stadtgeschichte-Wiki und seine Interaktion mit dem Wiener Archivinformationssystem WAIS" auf der Jahrestagung des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 9.–11. November 2016 "Die Zukunft der Vergangenheit in der Gegenwart. Archive als Leuchtfeuer im Informationszeitalter"
Der Historische Atlas von Wien ist in das Kartenportal des Wikis übernommen.
Oktober 2016
Die erste Abbildung wird im Wiki annotiert: Gauarchiv der NSDAP Wien
Der erste Film wird direkt ins Wiki eingebettet: Praterstadion
September 2016
Präsentation auf der Semantic MediaWiki Konferenz in Frankfurt
Upgrade der Software auf MediaWiki 1.23 und Semantic MediaWiki 2.3. Details siehe Spezial:Version.
Juni 2016
Das Großprojekt der Darstellung des einstmals international bedeutenden Wiener Fußballs ist ageschlossen. Das Wiki bietet den umfangreichsten digitalen Überblick zur Wiener Fußballgeschichte: Fußball
März 2016
Mit der Verlinkung von Karten, georeferenzierte Karten aus Wien Kulturgut, Häuserkatastern aus der Digitalen Bibliothek und beschreibender Information wird ein Meilenstein in der Schaffung von Mehrwert durch die Verbindung verschiedener digitaler Services aus dem Wiener Kulturbereich geschaffen: Häusernummerierung


2015

Dezember 2015
Präsentation auf der dha2015, 2nd DHA Conference - dha2015 an der Akademie der Wissenschaften in Wien.
In Vorbereitung auf das Praterjubiläum (250 Jahre) wird der Artikelkomplex Prater fertiggestellt.
November 2015
Präsentation im KGSt Innovationszirkels "Open Data Cities" in Berlin. Präsentation.
Oktober 2015
Am 22. Oktober wird das Wien Geschichte Wiki im Wien-Haus in Brüssel präsentiert: Meldung der Rathauskorrespondenz vom 23. Oktober 2015
August 2015
Am 19. August wird das Wien Geschichte Wiki auf der OpenSym 2015 präsentiert. Präsentation
Juli 2015
Am 9. Juli wird "Semantic MediaWiki as Co-creation Tool in Cultural Heritage" im Rahmen einer Poster-Session am Europeana Creative Culture Jam kurz präsentiert: http://www.europeanacreativeculturejam.eu/ignite-talks-posters/
Juni 2015
Am 9. Juni wird das Wien Geschichte Wiki im Rahmen des Open House im Wiener Stadt- und Landesarchiv vorgestellt. Anlässlich des Internationalen Tags der Archive 2015 am 9. Juni bietet das Wiener Stadt- und Landesarchiv einen Einblick in seine umfangreichen Tätigkeiten. http://www.wien.gv.at/kultur/archiv/veranstaltungen/openhouse.html
Mai 2015
Mit Ende Mai ist das umfangreiche von Wien Kanal finazierte Projekt finalisiert, die Geschichte der Wiener Kanalisation in seiner Geschichte im Überblick darzustellen. Ca. 150 Artikel geben einen Einblick.
April 2015
Das Kartenportal im Wiki wird etabliert und beworben. Zu diesem Zeitpunkt sind über 100 Ansichten, Karten und Pläne zugänglich gemacht und über das Wiener Archivinformationssystem WAIS hochauflöslich einsehbar.
März 2015
Im März 2015 wurde erstemals eine BenutzerInnenbefragung auf dem Wien Geschichte Wiki durchgeführt. Ein Kurzbericht ist auf der Statistik-Seite zu finden.

2014

Dezember 2014
Präsentation des Wikis im Workshop "eLexicography @ AT @ ÖLT2014" auf der 41. Österreichischen Linguistiktagung. zu den Vortragsfolien >>
Oktober 2014
Die Stadtarchäologie Wien wird Kooperationspartner.
Das Wiki wird bei der Semantic MediaWiki Conference, bei der zweiten Jahresaversammlung des International Council on Archives in Girona und bei der Plattform Interne Kommunikation der Stadt Wien präsentiert.
Präsentation des Wikis durch den amtsführenden Stadtrat für Kultur und Wissenschaft Dr. Andreas Mailath-Pokorny am 11. September 2014 im MUSA
September 2014
Wien Geschichte Wiki ist das größte semantische Stadtgeschichtewiki der Welt und wird am 11. September offiziell präsentiert. Es steht nun zur Bearbeitung für ein weltweites Publikum offen.
'Wien Geschichte Wiki': Größtes Online-Lexikon einer Millionenstadt geht Online, Archivmeldung der Rathauskorrespondenz vom 11.09.2014
Aviso: "Wien Geschichte Wiki" geht Online, Archivmeldung der Rathauskorrespondenz vom 01.09.2014
Sommer 2014
Das Wien Museum, das Jüdisches Museum Wien, die Österreichische Mediathek, das Institut für Österreichische Geschichtsforschung und das Zentrum für Umweltgeschichte werden Kooperationspartner von Wien Geschichte Wiki; das Wien Museum entsendet drei Personen ins Redaktionsteam. MA 8 und MA 9 führen bzw. lassen Redaktionsarbeiten in großem Umfang durchführen. Erstmals werden systematisch neue Daten zu Verkehrsflächen und zur Häusergeschichte des 1. Bezirks aufgenommen. 1800 Personen werden mit zusätzlichen Daten aus dem Gedenktageindex der MA 9 angereichert.
Juni 2014
Software-Upgrade auf Semantic MediaWiki V 1.8.0.5. Details siehe Spezial:Version. Das Wiki wird in seinem geplanten Umgang mit Open Data im Wien Museum bei der Konferenz "Alles offen, alles frei. Open Data in Kultureinrichtungen" skizziert.
April 2014
Vorstellung des Projekts Wiki auf der Tagung Offene Archive 2.1 – Social media im deutschen Sprachraum und im internationalen Kontext in Stuttgart
Winter 2013/14 und Frühjahr 2014
Redaktionelle und technische Nachbearbeitungen. Erstmals werden neue Datensätze aufgenommen: Bevölkerungsgeschichte

2013

Juli - September 2013
15 Studentinnen und Studenten arbeiten im Auftrag des Wiener Stadt- und Landesarchivs auf Werkvertragsbasis die OCR-gelesenen Artikel in das Wiki ein. Ein Redaktionsteam, bestehend aus jeweils drei MitarbeiterInnen von MA 8 und MA 9, betreuen und überwachen die Arbeiten.
Mai 2013
Die Entscheidung für Semantic MediaWiki fällt, das Wiki wird von der MA 14 installiert und vom KDZ konfiguriert und eingerichtet.

2012

November 2012
Die Wienbibliothek im Rathaus (MA 9), die bis dahin ein eigenes Projekt namens "Wien Digital" verfolgt hat, und das Wiener Stadt- und Landesarchiv arbeiten fortan gemeinsam an dem Wiki-Projekt.
Oktober 2012
Die Stadt Wien, vertreten durch das Wiener Stadt- und Landesarchiv, schließt mit dem Verlag Orac/Kremayr & Scheriau KG einen Digitalisierungs-Lizenzvertrag betreffend die Rechte an "Felix Czeike, Historisches Lexikon Wien, 6 Bände, Wien 1992-2004". Diese Vereinbarung bildet die rechtliche Basis für Wien Geschichte Wiki.
Juni 2012
Die OCR-Lesung des "Historischen Lexikon Wien" wird beauftragt.
Mai 2012
Im Wiener Stadt- und Landesarchiv (MA 8) wird über ein Stadtgeschichtewiki auf der Bais von Felix Czeikes "Historisches Lexikon Wien" nachgedacht. Die Idee wird erstmals an den Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53) sowie den EDV-Dienstleister der Stadt (MA 14) kommuniziert.

zurück zu Über das Projekt