Paul Schönthan

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Personenname Schönthan, Paul
Abweichende Namensform Schönthan, Paul Edler von Pernwald
Titel
Geschlecht männlich
GND
Geburtsdatum 19.03.1853
Geburtsort Wien
Sterbedatum 04.08.1905
Sterbeort Wien
Begräbnisdatum 20.09.1905
Friedhof Friedhof Dornbach
Grabstelle Gruppe 6, Nummer 4
Ehrengrab ja
Beruf Journalist, Schriftsteller
Parteizugehörigkeit
Religionszugehörigkeit 
Ereignis
Nachlass/Vorlass
Verkehrsfläche
Denkmal
Quelle Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien, Gedenktage
Letzte Änderung am  6.02.2017 durch DYN\lanm09bub
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF


Es wurden noch keine Funktionen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Auszeichnungen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Adressen zu dieser Person erfasst!

Es wurde noch keine Familie zu dieser Person erfasst! Es wurden noch keine Beziehungen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Objekte nach dieser Person benannt!

Paul Schönthan Edler von Pernwald, * 19. März 1853 Wien, † 4. August 1905 Wien, Journalist, Schriftsteller (Humorist, Erzähler, Dramatiker).

Er schrieb unter anderem die Humoresken "Welt- und Kleinstadtgeschichten" (1889), "Ringstraßenzauber" (1894), "Wiener Luft" (1897) und "Kinder von heute" (1900) sowie gemeinsam mit seinem Bruder Franz Hans Edler von Schönthan "Kleine Humoresken" (vier Bände, 1882-1886) und das Erfolgsstück "Raub der Sabinerinnen" (1884). Schönthan war auch Theaterreferent bei Wiener Zeitungen.

Literatur

  • Hans Giebisch / Gustav Gugitz: Bio-Bibliographisches Literaturlexikon Österreichs von den Anfängen bis zur Gegenwart. Wien: Hollinek 1963