Neustift (Vorstadt)

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Art des Objekts Vorstadt
Jahr von 1315
Jahr bis 1850
Name seit
Andere Bezeichnung
Frühere Bezeichnung
Benannt nach
Bezirk 7
Lage
Verkehr
Prominente Bewohner
Besondere Bauwerke
Quelle Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien
Letzte Änderung am  4.03.2017 durch DYN\krabina
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF

Neustift (7), ehemalige Vorstadt auf dem Boden des heutigen 7. Bezirks (Neubau).

Der obere Teil ("oberes Gut") der alten, dem Schottenstift gehörenden Ansiedlung bei St. Ulrich kommt im 14. Jahrhundert unter der Bezeichnung Neustift vor (erstmals urkundlich genannt 1315). Die Siedlungsform deutet allerdings auf eine Entstehung bereits um die Mitte des 11. Jahrhunderts hin. Die Siedlung ist eine Erweiterung von St. Ulrich im Bereich der heutigen Neustiftgasse zwischen Kellermann- und Zieglergasse.

1693 wurde der obere Teil vom Gut St. Ulrich abgetrennt und bildete unter dem Namen Neubau eine eigene Gemeinde.

Die Neustiftgasse hieß von Ende 17. Jahrhunderts bis Anfang 19. Jahrhundert in ihrem unteren Teil (vom Gebäude der ungarischen Leibgarde bis zum "Platzl" in St. Ulrich nach dem 1600 gegründeten und 1784 aufgehobenen Kloster Kapuzinergasse.

Bis 1850 war Neustift gemeinsam mit Neubau eine eigene Vorstadt, seither ist es eingemeindet.

Ortsrichter

  • J. Vormind (1787-1800)

Literatur

  • Elfriede Faber: Neubau. Geschichte des 7. Wiener Gemeindebezirks und seiner alten Orte. Wien [u.a.]: Jugend & Volk 1992 (Wiener Heimatkunde, 7)
  • Gustav Gugitz: Bibliographie zur Geschichte und Stadtkunde von Wien. Hg. vom Verein für Landeskunde von Niederösterreich und Wien. Band 4: Profane Topographie nach den 21 Bezirken (2.-21. Bezirk). Wien: Jugend & Volk 1958, S. 182
  • Adalbert Klaar: Die Siedlungsformen Wiens. Wien: Zsolnay 1971, S. 70
  • Ferdinand Opll: Erstnennung von Siedlungsnamen im Wiener Raum. Wien [u.a.]: Jugend & Volk 1981 (Kommentare zum Historischen Atlas von Wien, 2), S. 42
  • Hans Rotter: Neubau. Ein Heimatbuch des 7. Wiener Gemeindebezirkes. Wien: Deutscher Verlag für Jugend und Volk 1925, S. 15, S. 16 ff., S. 20 ff.