Josef Matzner

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Personenname Matzner, Josef
Abweichende Namensform
Titel Dr.
Geschlecht männlich
GND
Geburtsdatum 04.03.1822
Geburtsort Písek
Sterbedatum 16.04.1907
Sterbeort Wien
Begräbnisdatum 18.04.1907
Friedhof Friedhof Hietzing
Grabstelle Gruppe 18, Reihe 8, Nummer 282
Ehrengrab
Beruf Jurist, Landesgerichtsrat, Bezirksrichter
Parteizugehörigkeit
Religionszugehörigkeit 
Ereignis
Nachlass/Vorlass
Verkehrsfläche Matznergasse, Matznerpark
Denkmal
Quelle
Letzte Änderung am  27.01.2015 durch DYN\elwu
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF


Es wurden noch keine Funktionen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Auszeichnungen zu dieser Person erfasst!

Art der AdresseBezirkStraßeHausnummer
Wohnadresse13Hietzinger Hauptstraße7
NameVerwandtschaftsgrad
Franziska Rachenzentner1. Gatte

Es wurden noch keine Beziehungen zu dieser Person erfasst!

Josef Matzner, * 4. März 1822 Písek (Böhmen), † 16. April 1907; 13, Hietzinger Hauptstraße 7; Gattin Franziska, Jurist, k.k. Landesgerichtsrat, Bezirksrichter von Hietzing, Wohltäter.

Trat 1887 nach 30jähriger Amtsdauer in den Ruhestand und wurde zum Ehrenbürger der ehemaligen Gemeinden Hietzing (8. September 1889), Speising (8. März 1882), Lainz (5. März 1882), Breitensee, Ober- und Unter St. Veit, Baumgarten, Hacking, Altmannsdorf, Hetzendorf, dann der Gemeinden Atzgersdorf, Inzersdorf, Erlaa und Mauer bei Wien ernannt.

Ritter des österreichischen Franz Josefs-Ordens und mehrerer anderer Orden.

Siehe auch: Matznergasse; Matznerpark.

Quelle

Literatur

  • Felix Czeike: XIV. Penzing. Wien [u.a.]: Jugend & Volk 1980 (Wiener Bezirkskulturführer, 14), S. 48
  • Karteikarten der Gassennamen: Matznergasse. Wiener Stadt- und Landesarchiv
  • Verwaltungsbericht der Stadt Wien 1899, S. 69

Links