Jüdisches Institut für Erwachsenenbildung

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Art der Organisation Verein
Jahr von 1989
Jahr bis
Benannt nach
Prominente Personen Kurt Rosenkranz
Quelle
Letzte Änderung am  21.01.2017 durch DYN\krabina
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF
BezirkStraßeHausnummer
2Praterstern1

frühere Adressierung

Es wurden noch keine früheren Adressen zu dieser Organisation erfasst!

Es wurden noch keine Bezeichnungen zu dieser Organisation erfasst!
Kartenausschnitt aus Wien Kulturgut

1988 startete Kurt Rosenkranz eine Initiative für ein Jüdisches Institut für Erwachsenenbildung, bei dem Nichtjüdinnen und -juden jüdische Religion, jüdische Lebensformen und jüdische Kultur kennenlernen können sollten. 1989 wurde schließlich der Verein "Jüdisches Institut für Erwachsenenbildung" gegründet. Das Institut schloss einen Kooperationsvertrag mit dem Verband Wiener Volksbildung und wurde zunächst als Volkshochschule "besonderen Typs" als assoziierter Verein aufgenommen und ist nun eine "spezialisierte Einrichtung" der Wiener Volkshochschulen GmbH.

Literatur

Links