Hubert Fabian Kulterer

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hubert Fabian Kulterer
Personenname Kulterer, Hubert Fabian
Abweichende Namensform
Titel
Geschlecht männlich
GND 108359433
Geburtsdatum 19.12.1938
Geburtsort Klagenfurt
Sterbedatum 24.04.2009
Sterbeort Wien
Begräbnisdatum
Friedhof
Grabstelle
Ehrengrab
Beruf Schriftsteller, Aktionskünstler
Parteizugehörigkeit
Religionszugehörigkeit 
Ereignis
Nachlass/Vorlass Wienbibliothek im Rathaus / Handschriftensammlung
Verkehrsfläche
Denkmal
Quelle
Letzte Änderung am  16.06.2017 durch WIEN1\lanm09was
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF
Bildname Hubertfabiankulterer.jpg
Bildunterschrift  Hubert Fabian Kulterer
Bildquelle Wienbibliothek im Rathaus, Pressefoto
Bildrechte CC BY-NC-ND 4.0

Es wurden noch keine Funktionen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Auszeichnungen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Adressen zu dieser Person erfasst!

Es wurde noch keine Familie zu dieser Person erfasst! Es wurden noch keine Beziehungen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Objekte nach dieser Person benannt!

Hubert Fabian Kulterer, * 19. Dezember 1938 Klagenfurt, † 24. April 2009 Wien, Schriftsteller und Aktionskünstler. Kulterer inskribierte nach der Matura Deutsche Philologie an der Universität Wien und promovierte 1965 mit einer Dissertation zu den Haus- und Hofnamen des Jauntales. Schon während des Studiums tauchte er in die Wiener Künstler- und Avantgardeszene ein und pflegte intensive Kontakte zu Ernst Fuchs, H.C. Artmann und Konrad Bayer. Diesen und anderen bot Kulterer mit der seit 1961 erscheinenden Zeitschrift "Eröffnungen" eine Veröffentlichungsplattform, die sowohl graphisch wie inhaltlich zu den interessantesten österreichischen Zeitschriftenprojekten zählte.

Seiner Sammlung an Büchern, Briefen, Autographen und Kunst eilte schon zu Lebzeiten ein gewisser Ruf voraus, vor allem deshalb, weil die Massen des Sammelguts ihn dazu zwangen, im einzig papierfreien Platz seiner Wohnung zu nächtigen: der Badewanne. Der Teilnachlass wurde im Juli 2010 von der Handschriftensammlung der Wienbibliothek im Rathaus angekauft.

Werke

  • Die Haus- und Hofnamen des Jauntales. Diss. Univ. Wien. Wien 1967
  • Sisyphos besteigt den babylonischen Turm oder Die annähernde Gleichzeitigkeit im Denken. Berlin: Rainer-Verlag 1975

Literatur

Links